das beste board der welt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

das beste board der welt » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 15 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Eure Lieblingsspiele?!
grenzenlos

Antworten: 408
Hits: 37.527
31.07.2013 08:00 Forum: ZOCKEN


Wer von euch kennt noch Zanzarah? Das würde mich echt interessieren.

Einmal im Jahr, so meistens um Neujahr herum, muss ich die Schattenelfen mal wieder motivieren Augenzwinkern ... Das dauert dann auch Tage ... Wochen, bis ich die wieder los bin geschockt

Der us-amerikanische Publisher THQ hat das - wie ich finde - genial innovativ angelegte Spiel des oberhausener Entwicklers funatics ziemlich "zermarktet", so dass es kaum bekannt ist unglücklich

Ähm, weiß grad nicht, ob ich die Firmennamen nennen darf. Wenn nicht, editieren.

LG
grenzenlos
Thema: Placebo.....
grenzenlos

Antworten: 267
Hits: 17.895
31.07.2013 07:32 Forum: MUSIK


Steve Hewitt fehlt, finde ich .... unglücklich . Das war der alte Schlagzeuger bis 2007 Teufel

Ich finde, die Qualität der Musik hat danach nachgelassen.
Thema: bester song von bela
grenzenlos

Antworten: 79
Hits: 9.399
29.07.2013 08:15 Forum: BELA


Boah, schwer, denn zumindest textlich haben die ja alle was, oder?

Mysteryland
Schrei nach Liebe
Rock'n Roll Übermensch
Perfekt
Die Banane
Kontovollmacht !!!

stehen ganz oben bei mir.

Und sogleich editier ich wieder, weil ich wieder eins vergessen habe..... Augen rollen

Glatt vergessen, den "Käpt'n Blaubär" natürlich auch.
Thema: farin hässlich oder nicht?????????
grenzenlos

Antworten: 177
Hits: 25.781
29.07.2013 07:53 Forum: FARIN


Zitat:
Original von vestie

aber jetzt mal ernsthaft, wenn ich mir beispielsweise Bela und Farin anschauen, als sie in meinem Alter waren - wäre ich auf jeden Fall mit Bela
saufen gegangen aber in Farin wär ich verknallt gewesen großes Grinsen ; alsooo mit dem Lächeln einfach unwiderstehlich Augenzwinkern


Jetzt mal ab davon, dass das thematisch der dümmste, vollbreiteste oder sonnenverbrannteste Thread des ganzen Boards zu sein scheint, oute ich mich jetzt mal.

Also, weil ich nur wenig jünger, naja so einige Jahre halt, als die war und leider noch bin, hr hr, wäre ich damals sicher mit Farin saufen großes Grinsen großes Grinsen und diskutieren und witzeln gegangen und hätte mich in Bela verknallt. Habe ich aber nicht. Würde ich auch heute nicht.

Und was haben es hier denn so viele mit Farins Falten? Schaut euch mal, v. a. die hier vertretene Damenwelt in ca. meinem Alter - so um die Vierzig - an: Ihr werdet erstaunt sein Teufel ... großes Grinsen Da nützen auch die vielen Probepäckchen Cremes nix, die euch überall hinterhergeschmissen werden. Wollt ihr euch dann alle liften oder aufspritzen lassen? Oder euch selbst als hässlich bezeichnen? Also echt!

Farin sah und sieht saugeil aus und zwar immer und zwar auch deshalb, weil er nicht immer den neuesten Modeschrott trägt, sondern im Sommer mit fast immergleichem T-Shirt (möglicherweise aus den 80iger Jahren großes Grinsen ), im Winter mit ebensolchem immergleichen variantenlosen Pulli und entsprechender Hose auf der Bühne steht, unbeeindruckt von den schönen Kostümen, die Bela hervorzaubert und die Bela im Gs. zu Farin richtig hässlich machen können. Außerdem kann Farin mimisch bewusst auf "hässlich" machen, was bereits von Schönheit zeugt. Alle schönen Menschen sind auch ab und zu hässlich.

Wäre da nur nicht Farins aktuelle Frisur ... würde ich mir das Ganze ja noch mal überlegen mit dem Verlieben, aber, scheiße, da sind ja meine Falten *autsch* ...

Mit alternden Grüßen
grenzenlos
Thema: zuletzt gelesen.
grenzenlos

Antworten: 73
Hits: 8.569
29.07.2013 07:22 Forum: BÜCHER


Also, ich bin da auf einen ganz komischen "Tripp" gekommen, als ich als eines der letzten Bücher Pascal Merciers (Künstlername für den Schweizer Philosophen Peter Bieri) "Nachtzug nach Lissabon" gelesen habe. Ich weiß auch nicht, selten hat mich ein Buch so "erfasst", selten habe ich so langsam gelesen und selten blieb die Zeit so einfach für mich stehen. Ganz merkwürdig. Anders als kommentiert, ist es kein klassischer Abenteuerroman, sondern eher eine Reise in/zu sich selbst, was sicherlich auch ein Abenteuer sein kann.

LG
grenzenlos
Thema: lieblingsautoren?
grenzenlos

Antworten: 317
Hits: 29.550
29.07.2013 07:14 Forum: BÜCHER


Neee,

also ich habe so gar keinen, denn es gibt sooo viele gute: alte, neue, mehr oder weniger anspruchsvolle, mehr oder weniger ernste ... (Sage hier nur Markus Karg großes Grinsen ) ...

LG
grenzenlos
Thema: Anti-Faschisten-Sprüche!
grenzenlos

Antworten: 70
Hits: 21.575
29.07.2013 07:03 Forum: ANTIFA


Zitat:
Original von matschtucraisi
Leider, leider sind ja nicht alle Nazis so dumm (also, abgesehen davon, dass sie eben einer solchen Ideologie anhängen).


Und leider sind auch nicht alle, die sich Antifaschisten nennen, die Hellsten. Teufel

Dauernd wird - und da sind die Ärzte auch keine gute Referenz - Nazi mit Faschist mit Rassist ausgetauscht, verwechselt, sagen wir für diesen Thread mal gleichgesetzt.

Sicher kann man Nazionalsozialismus als eine Variante des Faschismus bezeichnen. Nazionalsozialismus ist aber nicht nur das, sondern geht weit über einen Faschismus à la Mussolini oder Salazar oder Pinochet hinaus. Letzteres wird auch Rod nicht beschönigen, ganz sicher nicht traurig .

Ich gebe hier einfach mal eine Literaturempfehlung: (Ich kann mir nämlich Schlaumeiern in meinem Alter erlauben. Gehe auch zur Schule und habe jetzt Ferien, jedoch in einer anderen Rolle, was ein gewisses Alter voraussetzt Augen rollen . Und dazu passt auch der Sammelband, den ich euch echt, ganz ernsthaft ans Herz legen möchte:

Dan Diner [Hrsg.][1987]: Ist der Nationalsozialismus Geschichte? Zur Historisierung und Historikerstreit, rororo Reinbek.

"Lies doch mal ein Buch ..." Tja Bela fröhlich : Das ist zwar in der Tat nicht so geil wie die Ärzte zu hören, aber ich glaube, nach der Lektüre kommt kaum einer hier mehr auf die Idee, heute Witze über Nazis oder Faschisten zu machen.

Da ist es etwas anderes, wenn Tucholsky in der Weimarer Republik Anekdoten und Glossen über den aufkeimenden Nazionalsozialismus veröffentlicht oder wenn - wie auf der beiliegenden CD der Toten Hosen aktuell gecovert - Fritz Grünbaum 1928 textet: "Einen großen Nazi hat sie ..."

So, hoffe, das wird jetzt nicht als Witz aufgefasst großes Grinsen großes Grinsen großes Grinsen
Thema: Eure Lieblings B-Seite
grenzenlos

Antworten: 304
Hits: 36.555
Lieblings-B-Seiten, bäst of 19.05.2013 05:43 Forum: BÄST OF


Hab mir die bäst of eben angehört und ich finde eigentlich kaum schlechte Songs auf den B-Seiten:also Positivliste. Warum war eigentlich die "Zusammenfassung" solch ein No-Go für die meisten? verwirrt

The Top Ten of Thirtyseven (!) for me geschockt


Kontovollmacht (ohne Worte)

Ein Lächeln [für jeden Tag deines Lebens] (Einfach stilvoll vielssagend Augenzwinkern , großes Poem Zunge raus )

Käpt'n Blaubär (Den fand ich immer schon so oder so ähnlich ...)

Saufen (Hammer, den Refrain kann ich kaum mitsingen, zu kompliziert für mich :D. Wie heißt das Ding nochmal von den Toten Hosen (?), ist definitiv einfacher zu singen [irgendwas mit Schinken, Ei ... geht immer schneller], ach ja "Bommerlunder". Auch ne freundlich, nette Antwort ...)

Ein Lied über Zensur (müsste eigentlich längst zensiert sein :xD)

Rod Army ("... nicht für Geld. Ich tu den beiden Vasallen doch nur einen Gefallen ..." Zunge raus , *sfg*!)

Wunderbare Welt des Farin U. (wie wahr ^^)

Backpfeifengesicht ("... wenn du Sterbehilfehilfe brauchst ...")

Punk ist ... (>3)

Zusammenfassung extendet (ebenso, so ein altes TCR ...)
Thema: auch - Meinungen zum Album
grenzenlos

Antworten: 136
Hits: 43.076
19.05.2013 02:24 Forum: auch & auch-SINGLES


Hier noch einmal nach jetzt öfterem Hören (Post oben drüber) mein persönliches Ranking *gähn* ...

Schlaflos und aufgedreht, wie ich grad bin, höre ich nun zum zigsten Mal nochmal das "auch" und komme zu anderen Ergebnissen als nach drei oder viermaligem Reinhören im März.

Geht es von euch auch Manchem so, dass sich die Präferenzen mit der Zeit mächtig (!) verschoben haben Augenzwinkern ... ??? Oder ist das Thema für euch abgeschlossen? Weil - ich schreibe ja hier nur noch alleine *peinlich*, bin ich es selbst schuld? Vielleicht habe ich das Thema ja "kaputtgeschossen" geschockt (was ich eigentlich nicht glaube), oder ist es aufgrund der vergangenen Aktualität nicht mehr interessant? Oder unsinnig?

Mich würde dennoch interessieren, welche Lieblingsstücke für euch geblieben sind oder sich noch dazu entwickelt haben. Vor allem, nachdem einige von euch bereis die Konzerte abgefeiert haben. Ich leider (noch) nicht. Haben sie ihre Tournee nicht noch einmal extrem ausgeweitet?

Also meine aktuelle "Playlist", nach der sich leider die CD nicht brennen lässt Zunge raus :

1. TCR
2. Ist das noch Punkrock?
3. Tamagotchi
4. Freundschaft ist Kunst
5. Fiasko
6. Das finde ich gut
7. Sohn der Leere
8. Das darfst du
9. Die Hard
10. Bettmagnet
11. Waldspaziergang mit Folgen
12. M&F
13. Miststück
14. Cpt. Metal
15. zeiDverschwÄndung
16. Angekumpelt

... Wobei die letzten eher austauschbar sind.

LG grenzenlos
Thema: auch - Meinungen zum Album
grenzenlos

Antworten: 136
Hits: 43.076
Tschuldigt 19.05.2013 01:23 Forum: auch & auch-SINGLES


Habe das Album mittlerweile sicher zwanzig- bis dreißigmal angehört und komme selbst zu anderen Schlüssen als in meinem frühen Posts von damals.

Ja, diese waren Rod gegenüber wahrlich nicht fair: Denn mittlerweile finde ich seine Texte gar nicht mal so schlecht und die Musik äußerst gut, seine Stimme ist halt gewöhnungsbedürftig. Jedenfalls ist m. E. seine Musik besser als die von Bela auf diesem Album - muss ich zugeben. Und "Angekumpelt" hat er ja wirklich mit Farin zusammen gemacht, eine außergewöhnliche Kombi übrigens. Ich glaube, bei "Breit" haben die Beiden schon einmal zusammengearbeitet. Sonst paarweise nicht. Bin mir aber nicht sicher. Stimmt das? (Bela und Rod waren ja allein aufgrund ihrer Bandgeschichte häufiger anzutreffen gewesen, auf dieser Platte gar nicht. verwirrt ).

Vielleicht war ich damals gerade unterbewusst über Bela enttäuscht und habe es an Rod "ausgelassen". Ich habe die Scheibe eh erst mit Verzögerung wahrgenommen. Hatte lange nicht mehr Ärzte gehört und war einige Zeit im Ausland, weshalb ich vom Erscheinen des *neuen* Albums erst später erfahren habe. Ich möchte - wie geschrieben - mich ja nicht als *frenetischer* Fan von ihnen outen Augenzwinkern . Finde sie große klasse!

Es ist halt so gewesen, dass ich Bela früher musikalisch vielschichtiger als Farin und Rod "gehört" habe und er auf "auch" zumindest für mich mittlerweile so "recht oder schlecht" rüberkommt. Auch textlich war er schon einmal besser, finde ich, weshalb ich seine Texte nun nicht schlecht finde. Naja... wird wieder besser, solo oder vielleicht beim nächsten Mal DÄ... verwirrt

Das will ich für meinen Teil noch nachschieben, während ich die CD gerade höre und ja weiß, dass andere meine Posts als unfair empfanden. Zu Recht.

Ich bitte - auch wegen des Stils meiner letzten Posts - all diejenigen, die sich von mir auf den Schlips getreten fühlten: "Seht es mir nach ...".

LG grenzenlos
Thema: auch - Meinungen zum Album
grenzenlos

Antworten: 136
Hits: 43.076
28.03.2013 22:13 Forum: auch & auch-SINGLES


@Tirili

Also ja, das letzte was ich noch dazu sagen kann: Mit Rod tue ich mich seit Anbeginn schwer. Ja, eben deshalb, weil er so wenig (!, nicht etwa zuviel !) Ironie rüberbringt. Gerade Sarkasmus und Ironie können ja zuweilen ungemein entschärfen, doch Rod meint, was er sagt, und das, was er und wie er es sagt, ist oftmals so zynisch, damit destruktiv und auch geschlossen. Dabei empfinde ich zugleich die Gedankengänge, die Wortwahl als ziemlich schlicht strukturiert, wie von jemandem, der nur "Gut und Schlecht" kennt Augenzwinkern

Genau das aber ist nicht das eigentliche Profil der Ärzte, weshalb die "Textspur" eine andere geworden ist, wie ich finde. Es fehlen so mehr und mehr die teils durchaus "sinnfreien", aber höchst belustigenden Mehrdeutigkeiten. Ich habe mir aber nicht zuletzt - aber bestimmt nicht nur deswegen(!) - genau dieses Album erstmalig gekauft, weil ich das auch respektieren möchte.

Wenn du es so empfindest, dass ich Rod "niedergemacht" habe, kann ich noch kurz sagen, dass ich Rod - wie es ja wohl unzweifelbar richtig ist - bis auf die Stimme für den Besten halte, was die musikalische Komponente anbelangt, wie ja auch seine zahlreichen Nebenprojekte belegen. Diese hohen Kompetenzen würde ich mich nie wagen, anzuzweifeln und deshalb, grad deshalb halte ich ihn ja keineswegs für unverzichtbar, habe ich es nie, sondern für ein Bandmitglied, das eben aus ganz anderem Holz ist und das die Band dringend nötig hat. Ganz im Gegenteil wäre die Band wahrscheinlich lange am Ende, hätte sie keinen Rod bekommen, sondern noch so einen "Flattermann", wie Bela und auch Farin es bezgl. ihrer geistigen "Ergüsse" sind bzw. am liebsten sind, eben unleugbar postpubertär und albern großes Grinsen .

Doch text- wie stimmlich wäre es mir ganz ehrlich lieber, wenn es so bliebe, wie es vorher war. Ein Rod-Song und ansonsten reicht der sympathische (denn ich finde ihn durchaus persönlich sympathisch) schweigsame Strippenzieher im Hintergrund. Vielleicht ist es jetzt etwas klarer, aber ich glaube ot.

LG
Thema: auch - Meinungen zum Album
grenzenlos

Antworten: 136
Hits: 43.076
28.03.2013 19:31 Forum: auch & auch-SINGLES


Zitat:
Original von Aerzte-Gattin
Zitat:
Original von grenzenlos
Zitat:
Original von grenzenlos
Waldspaziergang (Wer's nicht versteht wie bspw. eine meiner Vorschreiberinnen: Es geht sehr offensichtlich um den eigens ernannten "Gott Ärzte" und das Verhältnis zu diesem auf äußerst bissige selbstironische Art. OMG, ist das so schwer, sich als eingefleischter Fan in diesem Text wiederzuerkennen? Was bedeutet denn wohl das Hintergrund-Logo "Taking Care of Rock - Belan Farin Rod? Und die eigene Entmystifizierung: 'Mein Gott im Regal, Bücher zu trivial'? Ich meine, wer das nicht versteht, muss wirklich taub und blind sein, deshalb wohl auch die Papierbällchen, die abprallen, ohne dass es auch nur irgendetwas/irgendwen berührt. DÄ antizipieren offenbar auch die Engstirnigkeit ihrer Fans.)


Das kam ziemlich doof und arrogant rüber, was ich nicht bezweckte. Denn - offensichtlich - wie man das in dem anderen Thread zu Waldspaziergang eben auch lesen kann, ist diese Interpretation doch eigentlich wirklich nur meine oder sowas, wie eine Außenseiterposition und keineswegs so sonnenklar.

Sorry auch, dass ich allgemein mit allem ein wenig hart war, vor allem mit der Kritik an Rod, dessen Texte ich tw. als dumm bezeichnete. Ich finde schon, dass er eine Menge drauf hat - musikalisch, aber textlich fehlt einfach so der Pepp. Und ich meine schon, dass er in den bisherigen Kritiken zu gut wegkommt. Natürlich kann sich nicht jeder seine Texte rausschrauben, auch wenn er nachdenkt geschockt , das war einfach bewusst überspitzt. Tschuldigt also die überharte Kritik, die auch daher stammt, dass so viele Belas Songs als schlecht empfinden - ich nämlich gar gar nicht. Aber das ist ja kein Grund für eine so wenig freundliche "Abhandlung", allgemein dieses Board ja ein sehr sympathisches ist.


Also für mich war schon deutlich, dass du einfach deine eigene Meinung vertrittst und genau das ist ja auch das titelgebende Ziel des Threads.
Rod "überhart" zu kritisieren, weil andere deine Euphorie für Belas Songs nicht teilen, ist meiner Ansicht schon unfair und nicht konstruktiv.


Stimmt, aber ich meinte generell meine wenig freundliche, überharte Kritik, die bezieht sich genauso auf Farin wie auf die Interpretation von 'Waldspaziergang', habe mich da ein wenig unklar ausgedrückt. Die Einzelkritik zeigt doch auch, dass ich keineswegs euphorisch über Belas Songs urteile, sondern ihn ebenfalls als dieses Mal musikalisch relativ schwach empfinde. Nein, Rod sollte nicht der Watschenmann für Bela sein. Das wäre natürlich absolut unfair.

Ich finde, und deshalb kommt Rod noch einmal besonders hart in meiner Kritik weg, dass er eben einfach zu hochgelobt wird - und wenn ich dann die Texte höre, empfinde ich sie eben nicht als das, was ich von den Ärzten kenne, so bierernst. Da ist nichts von der so geilen Parodie, reich an Wortspielereien, die Farin und Bela beherrschen. Sie ziehen mich eben einfach runter, weil sie teils auch Boshaftigkeiten enthalten, die nicht durch Selbstironie und Humor aufzulösen sind. Bestes Beispiel finde ich "Angekumpelt". Ich weiß nicht, wie ich das besser ausdrücken kann. Vielleicht ist es das: Zu viele Allgemeinplätze, zu wenig Phantasie, so abstrus diese oft auch bei den beiden anderen sein mag. Einen direkten Vergleich mit Bela wollte ich jedoch nicht initiieren. Das wäre ja auch Vollquatsch, denn Rod ist nun einmal gaaaaaanz anders. Aber ich glaube, das gehört gar nicht hierhin.

Wollte nur graderücken, dass die Kritik an Rod nicht kausal daraus resultierte, dass ich Bela unterbewertet finde. Überhaupt nicht.

LG
Thema: auch - Meinungen zum Album
grenzenlos

Antworten: 136
Hits: 43.076
27.03.2013 20:52 Forum: auch & auch-SINGLES


Zitat:
Original von grenzenlos
Waldspaziergang (Wer's nicht versteht wie bspw. eine meiner Vorschreiberinnen: Es geht sehr offensichtlich um den eigens ernannten "Gott Ärzte" und das Verhältnis zu diesem auf äußerst bissige selbstironische Art. OMG, ist das so schwer, sich als eingefleischter Fan in diesem Text wiederzuerkennen? Was bedeutet denn wohl das Hintergrund-Logo "Taking Care of Rock - Belan Farin Rod? Und die eigene Entmystifizierung: 'Mein Gott im Regal, Bücher zu trivial'? Ich meine, wer das nicht versteht, muss wirklich taub und blind sein, deshalb wohl auch die Papierbällchen, die abprallen, ohne dass es auch nur irgendetwas/irgendwen berührt. DÄ antizipieren offenbar auch die Engstirnigkeit ihrer Fans.)


Das kam ziemlich doof und arrogant rüber, was ich nicht bezweckte. Denn - offensichtlich - wie man das in dem anderen Thread zu Waldspaziergang eben auch lesen kann, ist diese Interpretation doch eigentlich wirklich nur meine oder sowas, wie eine Außenseiterposition und keineswegs so sonnenklar.

Sorry auch, dass ich allgemein mit allem ein wenig hart war, vor allem mit der Kritik an Rod, dessen Texte ich tw. als dumm bezeichnete. Ich finde schon, dass er eine Menge drauf hat - musikalisch, aber textlich fehlt einfach so der Pepp. Und ich meine schon, dass er in den bisherigen Kritiken zu gut wegkommt. Natürlich kann sich nicht jeder seine Texte rausschrauben, auch wenn er nachdenkt geschockt , das war einfach bewusst überspitzt. Tschuldigt also die überharte Kritik, die auch daher stammt, dass so viele Belas Songs als schlecht empfinden - ich nämlich gar gar nicht. Aber das ist ja kein Grund für eine so wenig freundliche "Abhandlung", allgemein dieses Board ja ein sehr sympathisches ist.
Thema: Waldspaziergang mit Folgen
grenzenlos

Antworten: 17
Hits: 4.709
27.03.2013 00:32 Forum: auch & auch-SINGLES


Wie bitte? großes Grinsen

der einzige Fetisch sind die Ärzte selbst. Kapiert das niemand oder bin ich zu blöd dafür? Zunge raus Es ist weder blasphemisch, noch eine Religionskritik, hat auch keineswegs mit dem Kalle, der es ja nur gut meinte mit uns, zu tun, sondern ist schlicht und einfach eine selbstironische Beleuchtung der Rolle der Ärzte, die sie für viele Fans ausfüllen.

"Ich hab mir einen Gott ins Regal gestellt - solange er nichts verspricht, was er nicht hält, ist er der beste Gott der Welt." Das bezieht Farin ja wohl auf sich selbst. Er kann schließlich nichts dafür, dass ihn die Fans reich und wohltätig gemacht haben und dass DÄ bei zu vielen gottähnlichen Kultstatus besitzt Zunge raus . Sie verarschen m. E. eindeutig mit dem Song sich selbst und das Publikum geschockt ...

Schließlich fand Farin als Stellvertreter der Götter es dann gut, den Gott zurückzustellen, wo er hingehört, nämlich ins Nirwana, wie es die Anständigkeit alter Männer und Götter mit langen Bärten verlangt, deren Job ihnen zu schwer wird. Die Papierkugeln allerdings prallen wie dieser Gedanke bei Fans offenbar systematisch ab. großes Grinsen . Dabei wollen Bela und Rod doch nur Nachhilfe geben smile

Ich hatte nie einen anderen, komplizierteren Gedanken, den man sich wohl hier auch nicht machen sollte, da gibt es tiefsinnigere Songs Teufel
Thema: auch - Meinungen zum Album
grenzenlos

Antworten: 136
Hits: 43.076
26.03.2013 23:53 Forum: auch & auch-SINGLES


Wie alle hier erst einmal nachträglich ein fettes Lob und es ist das erste Mal, dass ich mir eine Scheibe von DÄ hole. Ich gehöre nicht zu eingefleischten Fans, passe mich dem Sprachgebrauch à la die die Ärzte nicht an und habe mich nur wg. dieses zugegebene supercoolen Albums angemeldet. Schade nur, dass die DTHs sich letztes Jahr so breit gemacht haben und im Grunde den Ärzten auch das Wasser ein wenig abgraben, da sich insbesondere Campino für jedes Medium, jede dumme verliehene 'Eule' nicht zu schade ist .... Dafür ist die Band aber eigentlich zu schade Teufel

Mal ganz vorweg. Rod ist für mich weiterhin Nebenmitglied der Band, denn er hat einfach nichts von dem Witz, von der Ironie, die DÄ ausmachen. Er mag ja musikalisch echt was bringen, aber wenn es nicht rüberkommt, kann er zumindest Solostücke auch bleibenlassen ...

Außerdem meine ich, eine deutliche Spannung zwischen Bela und Farin mitzubekommen. Ich glaube, Farin fährt mit seiner eigenen Schiene seines Racing-Teams - die ja nun auch nicht das Geilste unter der Sonne ist - eine recht arrogante Tour und hat sich eigentlich von den Ärzten at lang verabschiedet. Ich meine es zu merken bei Auftritten bspw., wo er versucht, Bela, das männliche Femme fatale, einzubremsen. Gar nicht so lange noch in Düsseldorf, als Bela sein loses Maul nicht halten konnte. Ich gebe zu, ich stehe auf Bela, weil er mir der ehrlichste und authentischste der Band ist, ohne Farin große Talente abzusprechen.

Das darfst du (Die Animation alleine ist absolute Spitze, endlich ergreift Bela mal wieder seine 'Waffen', Initiative, rebellisch, wunderbar selbstbewusst, geilste Stimme der Band eh. Wie kann man die mit Rod vergleichen. Ist mir komplett schleierhaft großes Grinsen ... Die Kulisse der Performance ist jedoch auch nicht schlecht. Da kommt ein Bela zum Ausdruck, der Punk ist und nicht "Mittelmaß". "Weil alle ihren Kopf ausruhen, musst du es nicht genauso tun ...". Echt ein Rest an Punk.)

TCR (Cool gemacht, die Abgrenzung sollte klar sein Augenzwinkern und super, der musikalische Wechsel)

Waldspaziergang (Wer's nicht versteht wie bspw. eine meiner Vorschreiberinnen: Es geht sehr offensichtlich um den eigens ernannten "Gott Ärzte" und das Verhältnis zu diesem auf äußerst bissige selbstironische Art. OMG, ist das so schwer, sich als eingefleischter Fan in diesem Text wiederzuerkennen? Was bedeutet denn wohl das Hintergrund-Logo "Taking Care of Rock - Belan Farin Rod? Und die eigene Entmystifizierung: 'Mein Gott im Regal, Bücher zu trivial'? Ich meine, wer das nicht versteht, muss wirklich taub und blind sein, deshalb wohl auch die Papierbällchen, die abprallen, ohne dass es auch nur irgendetwas/irgendwen berührt. DÄ antizipieren offenbar auch die Engstirnigkeit ihrer Fans.)

Fiasko (Die häufige Weitwinkeleinstellung ist super gemacht, selbst Farin ist so klein wie es sich gehört xD. Der ständige Wechsel sehr verwirrend, wie die Situation als solche. Und wenigstens haben sie da kein kleines Mädchen hingestellt, sondern eine sexy ausgewachsene Frau.)

Ist das noch Punkrock (Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben, bei IKEA Ivars zu kaufen Augenzwinkern
"Ihr seid so ein bisschen wie Tom Cruise und Scientology, gefährlich, gefährlich." Der ist gut.

Tamagochi (Die Idee, auf "Altbewährtes" zurückzugreifen, ist echt gut und erweckt jedermenschs Beschützerinstinkt Augenzwinkern )

Freundschaft ist Kunst (Kapiers nicht, aber finde es nicht schlecht.)
Die Hard (Wieder mal blöder Text von Rod, aber wenigstens rockig die Musik.)

Miststück (einfach deshalb genial, weil man eine/n Ex wirklich nicht liebevoller beschimpfen kann ... Ein Lied, das eigentlich so geil wäre, wenn die Musik nicht so flach wäre.)

Bettmagnet (Naja ... Bela war zugegebenermaßen auch schon mal besser. Aber immerhin, er bemüht sich großes Grinsen )

Capt. Metal (Finde ich einfach nur scheiße. Weiß gar nicht warum ... Irgendwie können die diese Stilrichtung eben nicht ... oder so Augenzwinkern - wohl)

Angekumpelt (doofer Text, "Nacktschnecken, die nur Müll erzählen" "Mond - Abstand noch zu klein" "lieber zehn Jahre allein". Was bitte ist daran neu, witzig, innovativ. Nein, es ist dumm und belanglos.)

Das finde ich gut (Animation ist klasse, ansonsten kann man sich auch den Text schenken. Rod wird bezgl. seiner texterischen Kompetenz m. E. vollkommen überschätzt. Jeder, der mal nachdenkt, hat solche Gedanken schon gehabt und hätte sie als Leichtes so aufs Papier gebracht. Nix Witziges dabei, also, was will er - offenbar rumschnulzen Teufel )

Sohn der Leere (wahrlich total eer, die Reime könnten bessere sein, insgesamt nicht grade die Speerspitze der Avantgarde)

M & F (bis auf Belas wunderbare Spaßeinlagen in der Performance das Allerletzte: primitiver Text, ansonsten sowas von daneben, also wie geschaffen für eine Auskoppelung für die Charts. Ich habe das Stück zuerst im Radio gehört und die Ärzte ehrlich nicht erkannt, wie auch? Ach ja, da war so eine Ahnung, eine Stimme ....)
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 15 Treffern


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH