das beste board der welt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

das beste board der welt » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 393 Treffern Seiten (20): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: pille und nebenwirkungen?
diePü

Antworten: 362
Hits: 38.310
29.12.2008 13:22 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von Chriss91

Das Wichtigste ist, dass ich meine Tage jetzt auch wirklich regelmäßig bekomme. Da hatte ich vorher einige Probleme, weil ich sie manchmal 3-4 Monate nicht bekommen hab...das hat sich durch die Pille normalisiert.
Auch sind Pickel etc. weniger geworden.


Zitat:
Original von cola91Ich nehm die Pille jetzt seit über 2 Jahren und seitdem kommen meine Tage regelmäßig und ich hab auch keine Schmerzen mehr.


Euch ist aber schon klar, dass das nicht eure richtige Periode ist? Insofern kann man auch nicht von normalisieren reden. Die Blutung unter der Pille ist lediglich eine Hormonentzugsblutung, die auftritt, weil ihr eben für ein paar Tage aufhört, euren Körper mit künstlichen Hormonen vollzupumpen. Unter der Pille habt ihr auch keinen natürlichen Zyklus, also kann es, wenn ihr die hormonelle Verhütung irgendwann mal aufgebt, auch durchaus sein, dass es einige Zeit braucht, bis sich das irgendwann wieder einpendelt, grade, wenn man in jungem Alter dem Körper bereits keine Chance lässt, normal zu funktionieren. Denn in der Pubertät ist es völlig normal, dass man noch keinen "regelmäßigen" Zyklus hat. Wobei das sowieso ein Ammenmärchen ist, keine Frau hat immer gleich lange Zyklen.
Auch die Bildung von Pickeln wird unter der Pille nur unterdrückt, nicht bekämpft. Das ist alles nur eine Behandlung von Symptomen, nicht von Ursachen. Augen rollen
Thema: und wie verhütet ihr?
diePü

Antworten: 340
Hits: 31.480
21.12.2008 16:51 Forum: BEUSCHEN


Wieso soll denn die Regelmäßigkeit des Sex die Sicherheit der Kondome einschränken?
Thema: und wie verhütet ihr?
diePü

Antworten: 340
Hits: 31.480
18.11.2008 13:27 Forum: BEUSCHEN


Wenn du dich weiter informieren möchtest: http://www.nfp-online.de

Und zum Austauschen www.nfp-forum.de. Da gibts auch extra Threads von Mädels, die gerade erst die Hormone abgesetzt haben. Da sind auch viele dabei, die keine NWs hatten oder sich dieser nicht bewusst waren und nun trotzdem Besserungen spüren.
Das ist das Tückische; die NWs kommen teilweise so schleichend, dass man sie gar nicht mit der Pille in Verbindung bringt.
Thema: und wie verhütet ihr?
diePü

Antworten: 340
Hits: 31.480
13.11.2008 07:21 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von corazón
Aber ist da nicht auch wieder das Zeitproblem? Wenn ich richtig informiert bin, muss man die Temperatur auch immer zur selben Zeit messen, um korrekte Ergebnisse zu bekommen. Oder lieg ich da falsch?


Nein, man muss eben nicht immer zur selben Zeit messen. Laut den Regeln der AG NFP reicht es sogar, wenn man mind. 1 Stunde vorher geruht hat. Außerdem ist das auch sehr individuell, man muss für sich selbst rausfinden, in welchem Zeitfenster man messen kann, ohne dass die Werte zu hoch oder niedrig sind. Bei manchen spielt es auch überhaupt keine Rolle.
NFP funktioniert übrigens auch bei Schichtarbeit.


Zitat:
Original von GräfinDraculaK

Ja, das stimmt... Ich finde die Methode ziemlich aufwendig.
Ich hatte letztens überlegt mit der Pille aufzuhören, aber wenn ich das so lese... DÄmon, Du hast mich echt abgeschreckt großes Grinsen
Aber wegen der Periode, da gibt es in der Apotheke Tabletten mit Mönchspfeffer (?!) die sollen den Zyklus wieder einigermaßen regelmäßig machen und das ganz ohne Hormone. Eine Freundin von mir hat das von ihrem Arzt verschrieben bekommen (aber ich glaube, die kann man auch ohne Rezept kaufen), weil sie auch das Problem hatte, daß ihre Tage kamen wann sie wollten.


Nö, die ist überhaupt nicht aufwendig. Ich messe morgens 3 Minuten und guck, wenn ich eh auf der Toilette bin, auf dem ToiPapier nach meinem Schleim. Fertig. Macht insg. vielleicht 5 Min. NFP am Tag. Außerdem ist es ziemlich spannend, zu sehen, wie der Körper funktioniert und reagiert, so dass es für mich eher Kür als Pflicht ist.

Auch bevor man den MöPf nimmt, sollte man erst schauen, wie der Zyklus verläuft, da er eigentlich nur bei Lutealinsuffizienz - also Gelbkörperschwäche - genommen werden sollte und auch nicht ganz frei von NWs ist.

Wie gesagt, die Periode kann, MUSS aber nicht stärker oder schmerzhafter als unter der Pille ausfallen (ist bei mir z.B. überhaupt nicht so) und selbst wenn, kann sich das auch noch einpegeln.
Thema: und wie verhütet ihr?
diePü

Antworten: 340
Hits: 31.480
12.11.2008 13:06 Forum: BEUSCHEN


Kommen denn nicht-hormonelle Verhütungsmethoden für dich nicht in Frage?

Ich mache seit Februar NFP, also die sympto-thermale Methode, d.h. ich messe meine Temperatur und beobachte meinen Zervixschleim. Dadurch kann ich ganz genau vorhersagen, wann meine Periode kommt, sehe, ob ich Eisprünge habe und ob alles in Ordnung ist. Außerdem muss ich so nur in der fruchtbaren Zeit Kondome benutzen. NFP hat eine Methodensicherheit von 0,3 und ist damit in etwa so sicher wie die Pille.
Thema: und wie verhütet ihr?
diePü

Antworten: 340
Hits: 31.480
11.11.2008 21:29 Forum: BEUSCHEN


Ok klar, dann ist das natürlich nicht so einfach, aber das wusste ich ja nicht.

Das Implanon hatte ich bei meiner FÄ auch mal angefragt, sie sagte mir damals allerdings, dass sie dem nicht sonderlich positiv gegenübersteht, da es zur Verminderung der Resistenz gegen Hepatits-Viren führen kann. Aber auch allein wenn ich mir die NWs im Artikel bei Wikipedia durchlese, kommt mir das kalte Grausen.

DÄmon, ich hab vor einem Jahr auch lange gezögert, bis ich mich getraut habe, die Pille, die ich 6 Jahre genommen habe, abzusetzen, da ich große Angst vor Pickeln hatte. Und sie sind auch wiedergekommen. Aber mittlerweile bin ich soweit, dass mir das allemal lieber ist, als meinen Körper jemals wieder mit Hormonen zu belasten.
Thema: und wie verhütet ihr?
diePü

Antworten: 340
Hits: 31.480
11.11.2008 19:10 Forum: BEUSCHEN


Hallo DÄmon,
die Periode, die du unter der Pille hattest, kannst du natürlich nicht mit deiner natürlichen Periode gleichsetzen, da es ja nur eine künstlich herbeigeführt Abbruchblutung ist.
Nun ist es ja so, dass sich dein Körper erstmal an seine neue Situation ohne Hormone gewöhnen und erstmal die eigenen Funktionen wieder ankurbeln muss. Nach dem Absetzen kann es durchaus bis zu 9 Zyklen dauern, bis wieder alles so wie vor den Hormonen ist. Ich könnte mir vorstellen, dass sich auch die Schmerzen bei deiner Mens wieder ändern. Hast du es denn schon mal mit Warmhalten (Wärmflasche, Badewanne) versucht? Auch Ingwertee hilft oft (mehrere Tassen täglich vor und während der Mens frischen Tee trinken), da Inhaltsstoffe der Wurzel entzündungshemmend wirken.

Das bedenkliche beim Evra-Pflaster ist halt u.a. auch, dass es keinerlei Langzeitstudien gibt, das es noch nicht so lange auf dem Markt ist.
Zudem habe ich folgenden Artikel (Arznei-Telegramm) gefunden:

Zitat:
blitz-a-t 11. November 2005

HOHE ESTROGENSPIEGEL DURCH VERHÜTUNGSPFLASTER EVRA -
RISIKO VON THROMBOEMBOLIEN ERHÖHT?

Seit zwei Jahren ist EVRA auf dem Markt, das erste Pflaster zur hormonellen Empfängnisverhütung. Wegen "möglicherweise erhöhter Thrombogenität und der überflüssigen Belastung der Umwelt mit Ethinylestradiol durch beträchtliche Restbestände im Pflaster" rieten wir von der Anwendung ab (a-t 2003; 34: 75-6).

Jetzt ordnet die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA einen fettgedruckten Warnhinweis für die Produktinformation von EVRA an. Darin wird hervorgehoben, dass die Estrogenspiegel unter Verwendung des Pflasters in der Fläche unter der Konzentrations-Zeitkurve (AUC) und im Steady State etwa 60% höher liegen als nach Einnahme üblicher Kontrazeptiva, die 35 Mikrogramm Ethinylestradiol enthalten (1,2). Die Behörde betont, dass höhere Estrogenspiegel mit einem gesteigerten Risiko von Thromboembolien einhergehen können, einschließlich Schlaganfällen und Herzinfarkten (1).

Bereits in der klinischen Erprobung des Pflasters erlitten zwei Frauen eine Lungenembolie. Die Bedenken des zuständigen FDA-Gutachters vor Zulassung des Produktes, dass das Thromboembolie-Risiko unter der Norelgestromin-Ethinylestradiol-Kombination möglicherweise noch höher sein könnte als unter Kontrazeptiva der dritten Generation (a-t 2003; 34: 75-6), hatten jedoch bei Markteinführung des Pflasters keine entsprechenden Warnhinweise zur Folge. Nach Mitteilungen US-amerikanischer Anwälte, die geschädigte Frauen vertreten, sollen in den Vereinigten Staaten in den vergangenen zwei Jahren mindestens 17 Frauen im Alter zwischen 17 und 30 Jahren in Verbindung mit dem Verhütungspflaster tödliche Herzinfarkte, Thromboembolien und möglicherweise auch Schlaganfälle erlitten haben (3).

Von Janssen-Cilag, dem deutschen Hersteller von EVRA, erhalten wir bis Redaktionsschluss keine Auskunft, ob oder welche Maßnahmen hierzulande zur Risikoabwehr vorgesehen sind, -Red.

1 FDA: Questions and Answers: Ortho Evra (norelgestromin/ethinyl estradiol), 10. Nov. 2005

http://www.fda.gov/cder/drug/infopage/orthoevra/qa.htm

2 FDA: Ortho Evra, Approved Label, Nov. 2005

http://www.fda.gov/cder/foi/label/2005/ ... 019lbl.pdf

3 http://www.orthopatchlawsuit.com

Redaktion arznei-telegramm

A.T.I. Arzneimittelinformation Berlin GmbH

Bergstr. 38 A, Wasserturm, D-12169 Berlin, Fax: +30-79 49 02-20

http://www.arznei-telegramm.de, E-Mail: redaktion@arznei-telegramm.de

HRB 24207 AG Berlin-Charlottenburg

Gf: Wolfgang BECKER-BRUESER
Thema: Ronald Schill beim koksen gefilmt
diePü

Antworten: 2
Hits: 1.263
14.03.2008 10:19 Forum: POLITIK


http://www.bildblog.de/2844/wie-bild-ron...s-weste-weisste
Thema: pille und nebenwirkungen?
diePü

Antworten: 362
Hits: 38.310
13.03.2008 20:04 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von www.langzyklus.de
Ich kann doch nicht einfach auf Blutungen verzichten. Die Blutung hat doch eine "reinigende" Funktion und außerdem muss es doch irgendwo hin?

Im natürlichen Zyklus haben Sie in der ersten Zyklushälfte lediglich die Wirkung eines Estrogens, in der zweiten Zyklushälfte, also nach dem Eisprung, kommt die Wirkung des Gelbkörperhormons (ein Gestagen) hinzu. Estrogene führen zu einem hohen Aufbau der Gebärmutterschleimhaut. Gestagene bilden diese um und bereiten sie dadurch u.a. zur Aufnahme einer befruchteten Eizelle vor. Ist keine Schwangerschaft eingetreten, wird die Gebärmutterschleimhaut abgestoßen, d.h. es kommt zur Blutung, und ein neuer Zyklus beginnt. Wenn Sie eine Pille einnehmen, wirken Pillen-Estrogen und Pillen-Gestagen gemeinsam von Anfang an, d.h. der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut wird von Anfang an gebremst. Sie wird letztendlich flacher aufgebaut, was Pillen-Benutzerinnen meist dadurch bemerken, dass die monatliche Blutung schwächer verläuft, da weniger Schleimhaut abgeblutet wird. Wenn Sie nun noch die Einnahmepause weglassen, wirken die Gestagene nicht nur über 21, sondern über 28 Tage pro Zyklus. Dadurch wird der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut noch stärker gebremst, so dass kaum noch Schleimhaut vorhanden ist, die abgeblutet werden müsste. Wenn Sie dann, z.B. nach 3 Monaten eine 7-tägige Einnahmepause einlegen, werden Sie an der Stärke der Blutung merken, wie viel Gebärmutterschleimhaut sich aufgebaut hat. Erfahrungsgemäß ist es so, dass die Blutung immer schwächer wird, je länger die Pille ohne Pause eingenommen wird. Das zeigt Ihnen, dass nichts vorhanden ist, was abgeblutet werden müsste.


Ich hab zwar geschrieben, dass es schlimm ist, dass viele Frauen nicht über die Vorgänge in ihrem Körper Bescheid wissen, mich davon aber gar nicht ausgeschlossen. Das war auch eher ne Kritik an Aufklärung seitens Schule, Eltern, Frauenärzten whatever.
Thema: pille und nebenwirkungen?
diePü

Antworten: 362
Hits: 38.310
13.03.2008 09:41 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von chagrineuse
Zitat:
So ein Schwachsinn. Du weisst schon, dass du unter der Pille überhaupt keinen Eisprung hast, oder? Die Menstruation hat unter der Pille keinerlei biologischen Sinn, da sie nur eine künstlich herbeigeführte ist, nämlich durch das kurzfristige Absetzen der Hormone.


Hast du dir mein Post eigentlich durchgelesen? Ich weiß durchaus, dass man mit Pille keinen Eisprung hat.
Ich hab auch nicht gesagt, dass man die Pillenpause nie weglassen soll. Ich hab sogar gesagt, dass auch ich das manchmal mache. Ich habe lediglich gesagt, dass es nicht gut ist, die Pille beliebig lange durchzunehmen.
Das bringt das Hormonsystem durcheinander, mal ganz abgesehen davon, dass die Folgen der Einnahme von künstlichen Hormonen immer noch nicht 100 % klar sind. Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich bin kein genereller Gegner künstlicher Hormone, ich bin lediglich der Meinung, dass man es nicht übertreiben sollte und nicht, ohne dass der Frauenarzt Bescheid weiß, irgendwelche Experimente machen sollte.
Die Menstruation hat auch ohne Eisprung ihren Sinn: Wie gesagt: Auch viele krebskranke Frauen haben lange keinen Eisprung und bekommen aufgrund dessen ihre Tage lange Zeit nicht und deshalb müssen sie in vielen Fällen ausgeschabt werden.


Klar hab ich mir deinen Post durchgelesen. Auch den neuen
Aber ich hab immer noch kein Argument entdeckt, welchen Sinn die Menstruation ohne Eisprung hat.

Du musst dich von mir auch nicht angegriffen fühlen, das ist auch nicht meine Absicht. Ich bin einfach der Auffassung, dass viele Mädchen und Frauen gar nicht wirklich wissen, wie die Pille wirkt und auch keine Ahnung von ihrem Körper bzw. dem weiblichen Zyklus haben. Ging mir ja nicht viel anders, bevor ich angefangen habe, meiner immer weiter sinkenden Libido auf den Grund zu gehen und dabei rausgefunden habe, was für heftige Nebenwirkungen die Pille haben kann, von denen die meisten Frauen gar nicht ahnen, dass sie von der Pille bzw. allg. hormonellen Verhütungsmethoden kommen können.
Oder auch dass das glibberige Zeug, was ich immer für Ausfluss gehalten habe, Zervix- also Gebärmutterhalsschleim ist, der in der unfruchtbaren Zeit die Gebärmutter fest verschließt und sich im Laufe des Zyklus aufllöst. Eigentlich sollte man sowas in der Schule lernen.
Thema: Film-Bild-Quiz II
diePü

Antworten: 4.063
Hits: 220.306
12.02.2008 11:32 Forum: FILM


Tipp?
Thema: pille und nebenwirkungen?
diePü

Antworten: 362
Hits: 38.310
09.02.2008 16:16 Forum: BEUSCHEN


Also für hört sich's irgendwie paradox an, wenn man eine von der Pille verursachte Infektion mit einer noch stärker dosierten Pille bekämpfen will! Augen rollen Augen rollen Augen rollen
Thema: Euer nächstes Konzert?
diePü

Antworten: 3.088
Hits: 207.617
06.02.2008 15:22 Forum: MUSIK


1.4. Turbonegro - Wiesbaden
22.4. Eläkeläiset - Wiesbaden
Thema: pille und nebenwirkungen?
diePü

Antworten: 362
Hits: 38.310
31.01.2008 13:43 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von chagrineuse
Ich hab bis jetzt nie länger als zwei Monate durchgenommen (also nie mehr als eine Pillenpause hintereinander übersprungen) und würde damit auch nicht so locker umgehen. Ich überleg mir das vorher genau und finde es verantwortungslos, eine Monatspackung nach der anderen zu nehmen bis man denkt "och, es reicht, lange nicht mehr meine Tage gehabt". Normalerweilse sollte man es vorher mit seinem Frauenarzt absprechen, wenn man die Pille durchnehmen will.
Krebskranke Frauen haben oft lange ihre Tage nicht, weil sie keinen Eispring haben, sie müssen dann häufig ausgeschabt werden. Die Mestruation hat einen Sinn, auch wenn man die Pille nimmt.


So ein Schwachsinn. Du weisst schon, dass du unter der Pille überhaupt keinen Eisprung hast, oder? Die Menstruation hat unter der Pille keinerlei biologischen Sinn, da sie nur eine künstlich herbeigeführte ist, nämlich durch das kurzfristige Absetzen der Hormone.
Außerdem ist die Einnahmezeit von 21 Tagen eh bloß willkürlich festgelegt worden. Man könnte auch bereits nach 14 Tagen in die Pause gehen oder auch erst nach viel mehr Pillen, da der Hormonlevel bereits nach 14 Pillen ausreichend hoch ist und nach weiteren angehängten Pillen in etwa konstant gleich hoch bleibt und nicht weiter ansteigt.
Thema: Die wunderbaren Kleinigkeiten- aus Tradition;-)
diePü

Antworten: 28.721
Hits: 1.184.189
18.01.2008 12:41 Forum: OPEN


-gleich Feierabend!
-in der Bahn gleich Buch weiterlesen, das jetzt doch noch spannend ist
-heute abend vielleicht Konzert in Hanau
-morgen grillen!
Thema: Harry Potter - die Filme (ich warne jetzt einfach mal vor Spoilergefahr *g*)
diePü

Antworten: 376
Hits: 28.217
10.01.2008 18:43 Forum: FILM


Zitat:
Original von FreekyGwendoline
irgendwie hatte ich mir Lavender hässlicher und mit Locken vorgestellt. Und Narzissa irgendwie hübscher und jünger.

Und Slughorn ist bei mir sowiso überdimensional fett, aber eigentlich passt das Foto schon ganz gut.


Stimm ich mit allem überein großes Grinsen

Narzissa war für mich aber auch weißblond wie alle Malfoys, obwohl ich mir grad nicht sicher bin, ob das im Buch überhaupt erwähnt wird.
Thema: pille und nebenwirkungen?
diePü

Antworten: 362
Hits: 38.310
03.01.2008 19:06 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von Asscookie
Ab dem Zeitpunkt, an dem man die Pille absetzt und nicht anderweitig verhütet besteht die Gefahr einer Schwangerschaft. Im übrigen sollte man eh immer zum Frauenarzt wenn man Beschwerden mit einer Pille hat und/oder diese absetzen möchte.
Ich hoffe ich konnte helfen Augenzwinkern


Warum sollte man zum FA, wenn man die Pille absetzen will? Damit der einem da reinreden kann? Augen rollen
Ich nehm die Pille seit November nicht mehr und bin glücklich, endlich hormonfrei leben zu dürfen!
Thema: Film-Bild-Quiz II
diePü

Antworten: 4.063
Hits: 220.306
19.12.2007 07:25 Forum: FILM


Thema: Sex unter Jugendlichen - zukünftig verboten?
diePü

Antworten: 29
Hits: 5.360
12.12.2007 14:00 Forum: BEUSCHEN


"Freiwillige Sexualkontakte zwischen Jugendlichen werden damit auf keinen Fall kriminalisiert", bestätigte am Dienstag auch der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes, Christoph Frank, der FR."
Thema: Sex unter Jugendlichen - zukünftig verboten?
diePü

Antworten: 29
Hits: 5.360
12.12.2007 07:17 Forum: BEUSCHEN


Entwarnung
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 393 Treffern Seiten (20): [1] 2 3 nächste » ... letzte »


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH