das beste board der welt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

das beste board der welt » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 29 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Wer von euch schreibt selber?
luemmel-w

Antworten: 160
Hits: 18.502
31.10.2005 14:08 Forum: BÜCHER


hab ma eine frage, gibbet schon sonen thread wo leute ihre eigenen texte, geschichte, gedichte o.ä. posten?
Thema: Was kann man empfehlen...
luemmel-w

Antworten: 650
Hits: 57.903
25.10.2005 14:32 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von Lissilein
Morton Rhue Die Welle (Pflicht!!! Das Buch ist wirklich sehr interessant!!!)


hm, das buch hab ich auch shcon gelesen, sowohl auf deutsch als auch auf englisch
ja da hast du schon recht, interessant geschrieben ist es, aber ich bin trotzdem der meinung, dass an manchen stellen etwas an realitätsnähe fehlt
aber mehr schreibe ich dazu hier auch nicht, sonst macht natollie mich gleich drauf aufmerksam, dass es schon den passenden thread für das buch gibt ,nicht wahr? großes Grinsen

greetz Freude
Thema: Iluminati und andere Bücher von Dan Brown
luemmel-w

Antworten: 112
Hits: 8.307
20.10.2005 18:12 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von missTery
Hab letztens Iluminati gelesen, und fand 2/3 des buches auch ziemlich gut. auf jeden fall gut geschrieben und interessante faktoren schön verstrickt und vermittelt. Das ende wurde dann allerdings doch etwas zu übertrieben und trivial..


da gebe ich dir recht mit dem ende
ich war ziemlich enttäuscht davon
nachdem ich das buch regelrecht verschlungen habe, hatte ich ein anderes ende erwartet
Thema: Hanni, Nanni & co....
luemmel-w

Antworten: 43
Hits: 4.069
20.10.2005 16:04 Forum: BÜCHER


meine schwester hatte früher als sie jünger war die komplette reihe von hanni und nanni (ok, mittlerweile gibt es sicher mehr, aber damals hatte sie echt viele),...
ich hatte mir mal eins davon vorgeknöpft als ich so die ersten büpcher las
damals war es aber zu schwer für mich und ich fand es langweilig
mit 9-11 jahren habe ich diese bücher dann aber immer wiederholt verschlungen, ich fand sie einfach genial
des war über einen langen zeitraum meine bettlektüre
jeden abend vorm schlafen gehen "hanni und nanni" und ich war happy smile
Thema: un sac de billes
luemmel-w

Antworten: 11
Hits: 1.155
20.10.2005 14:34 Forum: BÜCHER


so, dann nun mal so: wenn ich nun den beitrag zur thread-eröffnung folgendermaßen geschrieben hätte, wäre er deiner meinung dann ok gewesen?

"hallo. ich habe mir gerade mal einige beiträge zum thema schullektüren durchgelesen und da fiel mir dann gleich wieder "un sac de billes" von joseph joffo ein. ich bin zwar mittlerweile im 12. jahrgang und das buch habe ich vor ca. 3 jahren gelesen,aber mich würde trotzdem mal interessieren, ob jemand anderes auch dieses buch gelesen habt, und was ihr da so mit verbindet?
das buch thematisiert die lage in paris im jahre 1941, als das deutsche reich paris besetze und die juden verfolgt wurden. es ist eine autobiographische ausarbeitung des autors und erzählt von seiner flucht, die er gemeinsam mit seinem bruder unternahm.

mir hat das buch gut gefallen, weil es emotional geschrieben war, und man durch hintergrundinformationen auch viel über das hiostorische geschehen dieser zeit heraus filtern kann.
nun würde ich gerne mal wissen, was die leute, die dieses buch ebendfalls schon gelesen haben, - sei es privat oder in der schule-, damit verbinden?!? "


wäre so ein beitrag in deinem sinne? *gg*
wenn du nun noch immer rum nölst, dann belass ich es einfach bei der tatsache dass ich persönlich es dir nicht recht machen kann Augen rollen

gruß Augenzwinkern
Thema: un sac de billes
luemmel-w

Antworten: 11
Hits: 1.155
20.10.2005 14:03 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von Natollie
Darf ich das nächste Mal wenn du einen Thread eröffnest davon ausgehen, dass du dich an die allgemeinen Gegebenheiten dieses Forum hältst und etwas mehr als nur 'Habt ihr das gelesen, wie ist das so?' schreibst?
Wäre sehr erquickt darüber. Würde mir die Arbeit ersparen, zum 3426. Mal zu erläutern, dass es nett wäre, ebensolche Threads zu unterlassen.



du bist bisher die einzigste person, die sich darüber beschwert, wie ich diesen thread eröffnet habe
die anderen scheint es doch nicht gestört zu haben,oder?
ich habe eine frage gestellt, die mir beantwortet wurde, weil mich es interessiert hat, wie den anderen das buch gefallen hat
da sehe ich es nicht ein, dass ich meine eine frage noch mit ganz viele zusätzlichen infos schmücken soll, nur damit es wie in einer klausur ist, dass ich einem leihen was erkl#ären soll und er dann gleich alles über das buch weiss, wie z.b. autor, hintergrundinfos,...
wenn sich einer meiner forums-beiträge nur auf einen zentralen satz spezialisiert, werde ich auch in zukunft nicht noch elendig lange drum rum erzählen

ich unterstütze dich in deiner meinung, wenn du forumsbeiträge wie "ja, ich wohl" oder "nö, eigentlich nicht" als überflüssig empfindest,....
wenn ich allerdings nur eine frage habe, werde ich auch nur diese eine frage schreiben und hier stellen

außerdem ist das geschreibe, was wir hier gerade führen auch nicht besser, als meine frage in deinen augen
denn das ist hier schon wieder off topic
aber vllt kann ich dir ja nächstes mal den gefallen tun, und alles schön mit infos verzieren,...#

du wirst gleich evlt noch was antworten, aber ich werde wahrscheinlich nichts mehr schreiben, ... vllt habe ich ja schon wieder eine neue frage, die mir auf den lippen brennt *grins*

wie gesagt, nicht zu ernst nehmen was ich schreibe
liebe grüße Augenzwinkern
Thema: un sac de billes
luemmel-w

Antworten: 11
Hits: 1.155
20.10.2005 13:39 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von Natollie
Genau, denn warum sollte man ein Buch anderen Leuten schmackhaft machen wollen? *nööööööööööööööö* Augen rollen


wenn ich nächstes mal, wenn ich einen thread eröffne, und meine beweggründe sehr ausführlich erläuter, nämlich dass es mir in diesem fall bestimmt nicht darum ging, anderen dieses buch schmackhaft machen zu wollen,.... darf ich dann diese infos auch weg lassen und einfach so schreiben wie es mir gerade beliebig ist???
ich wäre seeeeeeeeeeeeeeeeeehr erquickt darüber cool
Thema: un sac de billes
luemmel-w

Antworten: 11
Hits: 1.155
RE: un sac de billes 20.10.2005 13:32 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von Natollie
Zitat:
Original von luemmel-w
moin
wollte mal nachfragen, ob jemand von euch schon einmal zufällig "un sac de billes" gelesen hat? sei es in der schule oder privat?
würde mal gerne wissen, wie euch das buch gefallen hat und was ihr so darüber denkt

Bisschen mehr Info wäre nett, z.B. Autor (Joseph Joffo), allfällige Inhaltsangabe (jaaa, auch wenn man das Buch noch nicht gelesen hat findet man dazu was im Netz, z.B. bei Amazon ), was deine Beweggründe für diesen Thread sind usw.



ich habe ja mit diesem thread aber auch nur leute angesprochen, die das buch schon gelesen haben, und diejenigen sollten ja auch wohl wissen, was cdas buch thematisiert ^^
also bitte nicht böse sein, aber darum hielt ich es auch für überflüssig ne inhaltsangabe da mit zu zu schreiben,.... ok, autor wäre vllt nicht verkehrt gewesen, aber inhaltsangabe? *nöööööööööööööööööö* großes Grinsen
Thema: Schullektüren
luemmel-w

Antworten: 932
Hits: 61.867
17.10.2005 22:31 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von Mela-B
Hab noch was vergessen, wir haben auch schon Kleider machen Leute gelesen....

Zu Morton Rhue: der schreibt doch ganz gute Bücher mit der Welle und so (der hat das doch geschrieben,oder?)....finde ich gut, dass man sowas mal in der Schule durchnimmt



"kleider machen leute" ist das nicht von gottfried keller? oder irre ich mich nun da?
istv das buch gut?
habe das auch noch zuhause rumfliegen und war am überlegen, ob ich das wohl mal privat lesen sollte?!?

ja stimmt, morton rhue hat "die welle" bzw. "the wave" geschrieben
Thema: Tagebücher
luemmel-w

Antworten: 63
Hits: 4.408
15.10.2005 01:27 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von Vilar-girl
Zitat:
Original von luemmel-w
ja das stimmt schon, hilft einem beim verarbeiten
aber beim verarbeiten von bestimmten dingen, schreibe ich lieber gedichte
das hilft mir manchmal sehr

Ich find schreiben immer ne gute Variante, egal ob jetzt Tagebuch oder Gedichte oder Songs, etc.
Was ich an Tagebüchern allerdings auch noch schön finde, ist die Tatsache, dass man Bilder/ Fotos einkleben kann und dass man alles gut zusammenhängend hat. Das ist z.B. nicht so, wenn man Gedichte auf lose Zettel schreibt Augenzwinkern Für mich ist mein Tagebuch nicht nur ein Buch, in dem meine Gefühle/ Gedanken stehen, sondern da stehen auch viele Sachen drin, die ich einfach nur erlebt hab und nie wieder vergessen will, weil sie mich z.B. in besonderer Weise berührt haben.


ja ich kann es ja wie gesagt gut nachvollziehen, aber ich hab irgendwie nie lust dazu, tagebuch zu schreiben
und meine gedichte sind alle eher ein bisschen depressiv, weil ich fast nur schreibe, wenn es mir schlecht geht
so verearbeite ich zum beispiel selbstmord von bekannten, unfälle von freunden oder sonstiges
das alles würde ich sonst nicht so gut verarbeiten können
Thema: Tagebücher
luemmel-w

Antworten: 63
Hits: 4.408
14.10.2005 15:11 Forum: BÜCHER


ja das stimmt schon, hilft einem beim verarbeiten
aber beim verarbeiten von bestimmten dingen, schreibe ich lieber gedichte
das hilft mir manchmal sehr
Thema: un sac de billes
luemmel-w

Antworten: 11
Hits: 1.155
un sac de billes 14.10.2005 14:46 Forum: BÜCHER


moin
wollte mal nachfragen, ob jemand von euch schon einmal zufällig "un sac de billes" gelesen hat? sei es in der schule oder privat?
würde mal gerne wissen, wie euch das buch gefallen hat und was ihr so darüber denkt
Thema: Iluminati und andere Bücher von Dan Brown
luemmel-w

Antworten: 112
Hits: 8.307
14.10.2005 14:42 Forum: BÜCHER


ja ich sags ja, ich finds ja auch ne gelungene abwechslung, aber es ist doch auch vorgegeben, welche bücher geklesen werden müssen, oder ist unsere schule die einzigste wo des so ist?
ok, wenn du in der schulischen ausbildung bist, ist es vllt was anderes
weil wir haben ja wegen dem shice zentralabi ja ganz exakte vorgaben, was wir zu leben haben
darum leiden wir leider gerade unter "medea.stimmen" unglücklich
Thema: Iluminati und andere Bücher von Dan Brown
luemmel-w

Antworten: 112
Hits: 8.307
14.10.2005 14:33 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von Natollie
Ich finde es ja irgendwie absurd, Bücher von fremdsprachigen Autoren im Deutschunterricht zu lesen. Für sowas gibt es doch den Englischunterricht - sorry, aber meiner Meinung nach gibt es genug deutschsprachige Autoren, die man durchaus in der Schule behandeln kann. Naja, ich gehe davon aus, dass die Motivation dahinter "Hauptsache die Kids lesen irgendwas" ist. Nachvollziehbar, aber muss es denn unbedingt ein Bestseller sein, den die Kids wahrscheinlich noch eher von sich aus lesen, als ein Klassiker oder meinetwegen auch zeitgenössischer Roman eines deutschsprachigen Schreiberlings? Naja, ich bin eben schon zu lange aus der Schule raus, um den heutigen Unterricht verstehen zu können, denk ich mal...


ich glauebh nicht, dass es etwas damit zu tun hat, wie lange mans chon aus der schule raus ist, um die heutigen unterrichtsmethoden verstehen zu können
ich bin noch mittendrin, bin jetzt in der 12. klasse, und kann auch nicht ganz nachvollziehen, warum "illuminati" ausgewählt wurde
also ich meine, ich wäre damals schon irgendwie froh darüber gewesen, wenn wir so ein buch gelesen hätten, anstatt "jugend ohne gott" oder "die judenbuche", aber ich denke zum analysieren und sowas eignet sich das tolle buch von dan brown nicht gerade

und aussagekräftiger sind die bücher, die man "normalerweise" im deutschunterricht liest, auf jeden mal, da muss ich dir recht geben
aber ich finde nicht unbedingt, dass man im deutschunterricht auch bücher lesen muss, die von deutschen autoren sind
schließlich gibt es klasse büche, die sich ideal für eine analyse und inhaltliche bearbeitung eignen, und die müssen auch nicht immer von deutschen autoren sein

ist jedenfalls meine meinung, dass ich es nicht schlimm finden würde, wenn man auch mal in deutsch was lesen würde, was von autoren aus anderen ländern geschrieben wurde
schließlich hat man dann bei der bearbeitung eines solchen buches noch einige aspekte mehr, für die bearbeitung und analyse
wie zum beispiel, ob zum beispiel seine kultur oder so etwas damit zu tun hat, wie er seine werke schreibt, etc.

hoffe, man versteht nun, was ich meine großes Grinsen
Thema: Nich ganz Buch - aber Gedicht
luemmel-w

Antworten: 6
Hits: 1.555
14.10.2005 14:26 Forum: OPEN


Stell dir mal vor:
Die Wüste ohne Sand...
Das Meer ohne Wasser...
Der Himmel ohne Sonne...
Die Berge ohne Gestein...
Die Nacht ohne Sterne...
Der Wald ohne Bäume...
Familien ohne Kinder...
Blumen ohne Blüten...
Häuser ohne Wände...
Bäume ohne Blätter...
Engel ohne Flügel...

Etwa so wäre es für mich wenn ich dich verlieren würde...
(quelle: http://www.funpack.de -rubrik:gedichte, autor: gelimaus)

*Engelein*

Tausende von Sternen
leuchten
Nacht für Nacht
am Himmelszelt
auf jedem dieser Sterne
sitzt still und leise
ein Engelein

einer für dich
einer für mich
und einer
für jeden anderen Menschen
auf dieser Welt

darum
fürchte dich nicht
denn
du bist niemals allein

EINER
dieser Engelein
wird immer
bei dir sein!

(quelle: http://www.funpack.de -rubrik:gedichte, autor: schnucki2003)

bei www.funpack.de findest du noch ganz viele gedichte
ich weiss ja nicht genau, was du mit diesem gedicht ausdrücken möchtest, also solltest du evtl. vllt mal selber auf der homepage nachschauen
hoffe du wirst fündig smile
Thema: Die Welle -- von Morton Rhue
luemmel-w

Antworten: 89
Hits: 10.542
14.10.2005 14:16 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von anonymer user
Zitat:
Original von luemmel-w
das was da geschildert wurde, wäre heutzutage sicher nicht mehr möglich


Das bezweifle ich. Ich hab schon einige sehr verstörende Erlebnisse gehabt mit Gruppen von Menschen, die ihr Hirn komplett ausschalten und nur noch alle in eine Richtung gehen und die man dann mit dem kleinen Finger steuern kann. (Übrigens hatten die fast alle was mit DÄ zu tun...)
Ob es so extrem, wie in dem Buch geschildert, werden kann, weiß ich nicht, und ich hoffe, daß Du Recht hast und es eben nicht möglich ist. Aber sicher bin ich mir da leider beim besten Willen nicht.


ja es ist klar, dass es gruppen gibt, die ihr hirn komplett ausschalten
und genau das ist ja auch der punkt, der die gesamte materie so gefährlich macht
aber wie es geschrieben ist, also mit so merkwürdigen situationen, dass kann ich mir nicht vorstellen, dass so etwas heutzutage noch möglich wäre
weil einige situationen sind meienr meinung nach echt weit von der realität entfernt
nicht alles, das ist klar, abeer einiges
aber lass uns einfach hoffen, dass nie wieder schreckliche zeiten kommen werden, wie im ns-regime
Thema: Iluminati und andere Bücher von Dan Brown
luemmel-w

Antworten: 112
Hits: 8.307
14.10.2005 14:14 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von Das_Grauen
wir lesen das jetzt in deutsch. ich finds einfach hammer

sollte jeder gelesen haben


ihr lest illuminati in deutsch?
das hätte ich auch gern mal gemacht
welche klasse bist du denn?
find ich genial, dass auch mal solche bücher in der schule gelesen werden ^^
Thema: Was kann man empfehlen...
luemmel-w

Antworten: 650
Hits: 57.903
14.10.2005 12:58 Forum: BÜCHER


Zitat:
Original von mikke
Alex Kava - 'Das Grauen' & 'Das Böse' & 'Schwarze Seelen'

James Patterson - 'Wer hat Angst vorm Schattenmann'
James Patterson - 'Sonne Mord & Sterne'
James Patterson - 'Rosenrot, Mausetot'
James Patterson - 'Die Wiege des Bösen'
James Patterson - 'Wenn die Mäuse Katzen jagen'
James Patterson - 'Der Tag, an dem der Wind Dich trägt'
James Patterson - 'Stunde der Rache'
James Patterson - 'Mauer des Schweigens' (noch nicht erschienen'

In den Büchern von James Patterson gehts um den Polizeipsychologen und -profiler Alex Cross, der dem Bösen immer ein Gesicht geben muß und so denkt wie die gejagten Verbrecher. Man muß die Bücher nach Erscheinungsjahr lesen, so hat man den Bezug zu der Person Cross und inzwischen schon 7, bald 8 superspannende Thriller zum schmökern!
Ich habe alle gelesen und kann sie nur empfehlen!! Freude


die bücher kann ich auch nur wärmstens empfehlen, patterson ist ein klasse autor smile #
bei den büchern findet man nicht wieder weg, ich jedenfalls nicht smile
Thema: Jugend ohne Gott
luemmel-w

Antworten: 25
Hits: 3.773
14.10.2005 12:56 Forum: BÜCHER


iuch habs glaub ich in der 8. oder 9. klasse gelesen
fand es nicht schlecht, hat mir gut gefallen
komtm vllt auch daher, weil mich alles was mit dieser epoche ziemlich interessiert und geschichte sowieso (hab ich deswegen auch geschichts-lk gewählt? *grübel*) cool
Thema: Tür ins Dunkel und andere Bücher von Dean R. Koontz
luemmel-w

Antworten: 12
Hits: 1.132
14.10.2005 12:54 Forum: BÜCHER


ich hab von deant koontz auch "intensity" gelesen
es war ok, und nicht schlecht aber nicht so gut, wie ich es mir gewünscht hatte
m,eine freuindin fand es soooooooooooooo klasse, darum hab ichs auch gelesen, aber ich fands nicht so prall
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 29 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH