das beste board der welt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

das beste board der welt » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 108 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Politische Einstellung des Partners
CountnessB

Antworten: 30
Hits: 3.638
17.05.2007 17:36 Forum: BEUSCHEN


@ GetASmile: Nein, diskussionen über rassismus und Politik führen wir nicht wirklich. Ich bin selber eine Zeit lang politsch aktiv gewesen, hab sogar bei regionalwahlen kanditiert und er fand das albern für so ne kleine und unwichtige Liste was zu machen, mir war es aber wichtig. Selbst da haben wir nicht wirklich drüber geredet. Aber er hätte nie gesagt: Scheiß Liberale oder scheiß Grüne oder was auch immer, das würd er nicht machen. Vielleicht nehmen wir es deshalb nicht so wichitg, weil in unserer Beziehung andere Dinge wichtiger geworden sind, in den letzten jahren als das. Vielleicht weil politik bei uns wirklcih nicht so nen großen wichtigen Punkt in unserer Bezeihung und in unserem Leben spielt, man sich zwar dafür interessiert, aber keiner von uns beiden (ich auch nicht mehr) ein politisch aktiver mensch ist. Hm.

Zitat:
Was genau meinst du mit „hinten rum“? Das verstehe ich nicht so wirklich. Ich glaube aber auch, dass es nicht wirklich „offtopic“ ist. Es geht in diesem Thread ja um politische Ansichten des Partners und genau darüber reden wir. Dass das auch mit den eigenen Handlungsweisen zu tun hat, ist klar.


Das ist wie bei ner Darmspiegelung, manchmal muss man das Endoskop zurückziehen um ein Stück nach vorne zu kommen :D Nein, es ist einfach so, daß ich, wenn ich von ihm was "haben" will oder was erreichen muss bei ihm, daß nicht so direkt machen kann, ich muss ihn "manipulieren" auch wenn das in dem zusammenhang ein böses wort ist. Ist schwierig zu erklären.


Zitat:
Der Satz macht mir Angst! Erklärst du mir, wie du das meinst?


Braucht es nicht. Ich lass mich nicht schlagen oder dergleichen, keineswegs, da brauchst dir keine sorgen machen, alles lass ich mir auch nicht gefallen. Ich meine damit, ich stecke nur in einigen bereich sehr viel ein um in anderen was zu kriegen, was ich sonst nicht bekommen würde. Oder besser so, in dem ich nachgebe erreiche ich bei ihm oft sehr viel. Mein Freund ist ein choleriker, der sehr unangenehm im streit werden kann, verbal. Ich hab ihn inzwischen zweimal verlassen. Udn jedesmal hat er mich zurückgeholt. nachdem ich das zweite mal zurückgekommen bin, war ihm klar, daß er mic hganz schnell verlieren kann, wenn er sich nicht am Riemen reisst. Beim ersten mal hat er es noch nicht so ernst genommen. Es geht hier weniger um materielle Dinge, sondern hauptsächlich darum, daß ich mich durchsetzten muss bei ihm und das geht manchmal am besten, wenn ich einen schritt zurückmache, wie oben erwähnt um dann beim nächsten mal zwei nach vorne zu gehen. Wenn ich mal etwas schlucken muss hab ich andererseits wieder beim nächsten mal, etwas worauf ich rumtreten kann so auf die Art: Du schuldest mir noch nen GEfallen. Augenzwinkern

Zitat:
Und zu den anderen Dingen, die CountnessB geschrieben hat - mich haben einige Sätze auch stutzig gemacht. Aber ich denke, es ist möglich, dass sich im Laufe des Lebens sehr komplizierte und verstrickte Beziehungskisten entwickeln, die ich und vielleicht auch GetASmile mit Anfang 20 noch nicht in dem Ausmaß erlebt haben.


Ohja. Ich hätte mir Anfang 20 auch nicht denken können, daß ich so leben werde wie jetzt, obwohl es mir im Prinzip sehr, sehr gut geht, ich kann mich nciht beschweren. Aber ich hab halt einschränkungen. Wir sind jetz sieben jahre zusammen und hatten viel STreß miteinander, aber durch so einzelen sachen, wächst man irgendwo zusammen. Ist ganz komisch.

Sorry jetzt, das hat alles nix mehr mit politik zu tun, aber ich wollte das nicht so stehen lassen
Thema: Politische Einstellung des Partners
CountnessB

Antworten: 30
Hits: 3.638
16.05.2007 22:42 Forum: BEUSCHEN


Es ist erstaunlich wie gut du mich kennst, obwohl du mic hgar nicht kennst Augenzwinkern Kann ich nur sagen dazu. Es wundert mich ganz ehrlich. Ich musste jetzt schlucken als ich das gelesen habe, denn es ist in der Tat so, daß ich mir sehr viel gefallen lasse und vermutlich einer der geduldigsten Menschen und gutmütigsten menschen auf diesem Planeten bin. Aber auch nur bis zu einem gewissen grad. Aber grad die politische einstellung meines partners ist in meiner Beziehung manchmal echt das kleinste Problem. Nur das so auszuführen wäre doch sehr offtopic. Augenzwinkern
Aber selber aufgegeben hab ich mich zum glück noch nicht ganz, nur ich bin nicht mehr so streitsüchtig wie früher, auf rücksicht auf mein Kind schluck ich sehr viel runter, aber nicht auf rücksicht auf mich. Nur ich habe gelernt mir zu holen was ich will und zwar von hinten rum. In jeglicher Beziehung. Und manchmal bin ich dadurch ein richtiges Arschloch. DAs weiß mein Freund auch und wirft es mir immer an den Kopf. einerseits bin ich tolerant und schluck sehr viel, was er mir vorgibt, andererseits komm ich bei ihm mit dieser haltung auch sehr weit, weil ic hdadurch mir wieder andere Sachen rausnehmen kann, die kein andere mir durchgehen lassen würde.
Aber das ist leider alles schon sehr offtopic. Also ist es schon so ein bissel richtig was du sagst. Ich setz mich durch, nur anders. smile Ich kann machen was ich will indem ich mir viel gefallen lasse.
Thema: Eure Desktops
CountnessB

Antworten: 1.089
Hits: 92.003
16.05.2007 18:37 Forum: OPEN


Heute gewechselt, soeben gescreent.


Zunge raus Zunge raus Zunge raus

ich bin ja nur froh, wenn ich ploppis desktop anschau, daß ich nicht die einzige bin, die so zugemüllt ist Zunge raus
Thema: Politische Einstellung des Partners
CountnessB

Antworten: 30
Hits: 3.638
16.05.2007 12:33 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von eylou
@ CountnessB - Ob du deinen Freund deswegen hättest verlassen sollen, kann ich nun weder beurteilen noch entscheiden, es doch zu tun, wäre wohl auch nicht angebracht großes Grinsen . Aber ich finde es nicht nachvollziehbar, dass Rassismus für dich zu den Teilen einer "individuellen und interessanten Persönlichkeit" gehört, die man "so weit es geht" tolerieren sollte.



Ich konnte nach ner dreijährigen Beziehung den VAter meines Kindes nicht mehr verlassen, ganz einfach. Auch wenn ich es zum Kotzen finde. Er arbeitet fast nur mit Ausländern zusammen, da er in der wissenschaft tätig ist und hat damit keine Probleme, nur ab und an bricht seine ausländerfeindlichkeit massiv nach aussen, nämlich wenn es darum geht, daß Deutsche in Deutschland keine njob finden, weil die STellen mit ausländern belegt werden, oder, oder, oder.......und dann entbrennen bei uns die Diskussionen und ich muss ihn dran erinnern, daß ich auch keine Deutsche bin. Ich finde wie gesagt, diesen Teil seiner sonst so "interessanten und sehr intellektuellen" Persönlichkeit sehr zweifelhaft, deshalb reden wir nur drüber, wenn es nicht anders geht. Und vielleicht können wir uns drauf einigen, daß er nicht der harte brutale RAssist ist, wie du vielleicht vermuten magst smile Schließlich geht meine Tochter in einen Kindergarnte in dem 80% ausländische Kinder sind und er bringt sie jeden Tag hin und hat kein problem mit der polnischen Erzieherin usw. Er ist vemrutlihc so ein Typ, der zwischen "guten und nicht guten" Unterscheidet. Aber ich glaub, daß er da nen unterschied zu den "guten und nicht guten" Deutschen macht, weil ein Ausländer ist bei ihm immer schneller schlecht als ein deutscher. Hm. WArum auch immer weshalb auch immer.

Im Vergleich zum Freund meiner Freundin ist meiner aber harmlos, weil der ist ein harter zwar nicht prügelnder aber auf alles was nicht aus österreich kommt (also ich bin österreicherin, meine Freundin und ihr freund leben in wien und wir seit 2 Jahren in hannover, zum Hintergrund) rumfluchender und Gift und Galle spukender. Und mit dem kerl hätte ich dann glaub ich wirkliche Probleme und sie ist sehr geduldig und shcluckt sehr viel runter. Sie sagt auch immer, daß sie ein Problem hat damit, aber sie muss es irgendwie annehmen, weil sie ihn liebt und nicht verlassen kann...so ist das. Und so ist das auch bei mir und meinem Freund, ganz einfach.......und wenn es bei uns nen Trennungsgrund gibt (und wir waren shcon zweimal getrennt), dann sind das andere Gründe und sicher nicht, daß er sich ab und an sehr abfällig über Ausländer auslässt.
Thema: Userbildkens die 2.
CountnessB

Antworten: 4.170
Hits: 517.245
16.05.2007 08:07 Forum: OPEN


@ Toaster: Ist ein sehr lustiges bild, muss ich sagen.

Leider ist mein Bild etwas verwackelt, naja eher verschwommen, die werden leider meistens so, vermutlihc dadurch auch, daß ich mich immer im spiegel knips, aber so sieht man meine Falten net *möööp*

Thema: Politische Einstellung des Partners
CountnessB

Antworten: 30
Hits: 3.638
16.05.2007 07:28 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Klar ist es wichtig, anderen Ansichten und Lebenseinstellungen gegenüber Toleranz entgegenzubringen, gerade auch in einer Partnerschaft. Nur endet die Toleranz eben bei jedem an einem anderen Punkt und es macht wohl wenig Sinn, anderen dann nahe zu legen, doch vielleicht "etwas toleranter" zu sein.


Ich muss dir da in beiden Punkten recht geben, leider. Trotzdem sollte man grad in einer Partnerschaft versuchen "mehr" toleranz zu üben. Augenzwinkern

Zitat:
Übermäßige Toleranz gegenüber allem und jedem ist irgendwann auch nichts anderes als Gleichgültigkeit.


Ne nicht wirklich, solang man seine Meinung behält, die meinung eines anderen menschen zu tolerieren, heißt für mich noch lang nicht, daß ich alles als gut heiße, was der sagt. ich find den RAssismus meines Freundes zum kotzen, ich toleriere es aber trotzdem bis zu einem gewissen Grad. Ich muss sagen, daß wir da lange zeit auch gar keine Gespräche hatten drüber und ich da auch erst sehr spät drauf gekommen bin, hätte ich ihn deswegen jetzt verlassen sollen???

Zitat:
Wenn es tatsächlich nicht viel bedeutet, wovon der Partner(/die Partnerin) überzeugt ist, wie er diese Welt sieht, wonach er das eigene Leben ausrichtet und welche Ideen er mit sich herumträgt, wie viel bedeutet uns dieser Mensch dann noch? Zeugt das nicht von Desinteresse am Partner, ..."?


Sicher interessiert es mich, was mit meine Freund los ist und was ihn ausmacht, so ein schwachsinn. Das ich auch versuche auch die Dinge die ich an ihm negativ finde, sprich die negativen Seiten zu tolerieren, heißt nicht, daß er mir gleichgütlig ist oder das es mir gleichgültig ist was er zu sagen hat. Ganz und gar nicht, bei uns kracht es mehrmals die woche und zwar sehr heftig, grad wegen seiner und meiner "spinnerein" aber das zusammenleben in einer Beziehung bedeutet mehr als das es ist nicht nur das was wir an meinungen teilen und nicht teilen. Wenn es danach ginge, was mein Freund und ich für unterschiedliche GEschmäcker haben, allein bei manchen Dingen, die grad mich ausmachen, dann wären wir schon lang kein Paar mehr, würde er meine kleineren und größeren Spinnerein nicht tolerieren. Und umgekehrt genauso. man kann keine toleranz erwarten, wenn man selber total intolerant ist. (obwohl in manchen Punkten ist er sehr hart und unverrückbar, Sturschädel). Und ganz ehrlihc, die unterschiedlichen Meinungen in einer Beziehung, ich rede jetzt nicht nur von den politsichen, die Individualität des partners anzunehemn wie er ist (und wir sind beide sehr individuell) würd ich jetzt nicht mit gleichgültigkeit gleichsetzten. Das ist nur jemanden mit seinen Fehlern oder Ansichten anzunehmen wie er ist, auch wenn man es nicht immer gut heißt. Beziehungen funtkioneren nur über kompromisse. Und ehrlihc: Wenn ich einen Partner hätte, der mir nur nach dem Mund redet, alles genauso sieht wie ich, dann wär mir todlangweilig. Dann hätt ich nix, worüber ich diskutieren kann.

Zitat:
Immerhin geht es doch um einen zentralen Bereich der menschlichen Persönlichkeit und nicht um irgend eine oberflächliche Differenz wie unterschiedliche Geschmäcker oder Vorlieben für was-es-auch-immer-sein-mag.


Genau das Augenzwinkern Nur grade diese menschliche Persönlichkeit wird durch bestimmte äußere und vor allen innere merkmale geprägt. Und genau das macht einen doch auch aus. Und da sollte man dann schon versuchen, die dinge, die eine person doch irgendwie ausmachen, zum beispiel in meinem Fall mein mitte links weltbild und in seinem Fall, sein leider Hang zur Ausländerfeindlichkeit (obwohl ich selber keine deutsche bin, das ist ja das interessante dabei) oder bestimmte andere Lebenseinstellungen oder sexuelle Vorlieben, oder unterschiedlicher Musikgeschmack, irgendwelche anderen überzeugungen zu tolerieren so weit es geht. Auch wenn es nicht einfach ist. Weil grad diese einzelnen SAchen, machen uns doch so individeull und interessant. Ich finde es noch immer sehr wichtig sich selber in einer Bezeihung zu behalten, daß heißt nicht immer unbedingt, die Meinung des partners zu teilen und diskutierfähigkeit macht das ganze dann doch recht prickelnd. Und wenn man jetzt nach sagen wir ein paar wochen oder monaten, in denen man schon zusammen ist, sich lieb hat und doch recht glücklcih ist, drauf kommt, daß der partner nicht so ganz die politische überzeugung teilt, den betreffenden deswegen verlassen. ich glaub das würden die wenigstens wirklich machen.

Zitat:
Wenn wir uns darauf einigen, dass Extremismus bedeutet, andere zu verprügeln, können wir gerne gemeinsam Extremismus und extremistische PartnerInnen ablehnen.



DA hab ich mich vermutlich falsch ausgedrückt. Für mich geht Extremismus oft mit GEwalt gemeinsam, können wir uns darauf einigen.
Im Rest stimm ich dir zu.



ich hoffe du fühlst dich jetzt nicht mehr ignoriert ;o)) ist nicht mit absicht geschehen, ganz ehrlihc. Und sorry für offtopic
Thema: Raum Hannover / Forentreff NDS
CountnessB

Antworten: 18
Hits: 2.141
15.05.2007 23:22 Forum: FANKONTAKTE


Ich bin ne Hannoveranerin. haha. Aber erst seit 2005. Zunge raus Aber jetzt leb ich da. Also hannoväääääääär
Thema: Junge Ärztefans!
CountnessB

Antworten: 266
Hits: 29.944
15.05.2007 23:19 Forum: FANKONTAKTE


Zitat:
Original von Punkrockgirl666
Ich bin auch erst 12 und wurde im bademeisterchat deswegen mal voll fertig gemacht!! Augen rollen


sorry, aber das find ich ja voll daneben wenn sowas passiert, du könntes zwar mein kind sein, aber das find ich nicht richitg...

Im übrigen dachte ich eigentlihc immer das es doch sehr viele sehr junge Ärztefans gibt, oder so, viele die jung anfangen und lang dabei bleiben, ich bin jetzt seit fast 20 Jahren dabei und war damals auch dementsprechend jung. Also von daher........

Sorry ich weiß ich bin zu alt hier, aber ich konnte mir das jetzt nicht verkneifen, sowas nervt mich immer, wenn jemand wegen seinem Alter egal ob älter oder jünger angemosert wird
Thema: Was ist dein Fetisch?
CountnessB

Antworten: 37
Hits: 7.617
15.05.2007 22:40 Forum: BEUSCHEN


Jap, ich switche richtig, also auch im rollenspiel werden die rollen vertauscht aber nicht immer, weil ich jetzt zum beispiel ne zeit hatte, wo meine dominante neigung stärker raus kam und mein Freund zur zeit eigentlich nur devot ist, aber wir drehen das auch im spiel. Ist wie gesagt beides bei mir vorhanden. Also Mixpaket :D

Das was du sagst stimmt übrigens. Also dort wo es ohne diesen gegenstand nicht mehr geht, ist die grenze dann teilweise schon überschritten wo es noch "normal" wäre. Wobei viele da eh nimmer von normal sprechen würden smile
Aber es ist bei einem fetisch normalerweise schon so, wie es auch bei einem "normalen" Sadomasochisten ist, das die noch normal sex haben können nur der reiz ist halt mitunter stärker. Mir gibt normaler sex genauso viel wie das rollenspiel. Ich versuche es immer als zusätzliche Variante zu sehen, die mich eventuell mehr erregt oder eine zusätzliche stärkere Stimulation ist, hin und wieder smile Aber das hast ja schon so schön von dir selber gesagt. Und wenn ich einen Freund hätte, der das nicht wollen würde, würde mir zwar sicher auf die dauer was fehlen, aber ich würde es vermutlich aushalten.

Zitat:
Übrigens: Danke, CountnessB! Endlich jemand, der mich versteht!


DAs ist leider gar nicht so häufig, muss ich auch immer wieder erfahren. Iiiiiiih, pervers. Bääääääh, wie ekelig. usw. Das darf man so gar nicht erzählen eigentlich, was man so treibt, weil sonst halten einen die leute für den letzten irren, viele zumindest. NIcht alle, aber viele. Aber in punkto Sex bin ich vermutlihc einer der Menschen, der sehr weit gesteckte grenzen hat, aber wirklich sehr, sehr weit. DA gibt es ganz wenig, was ich nicht mach.
Thema: Ärzte-Coverversionen
CountnessB

Antworten: 31
Hits: 3.526
15.05.2007 17:00 Forum: MUSIK


Zitat:
Original von Farin666
Zitat:
Original von Leon
in extremo - bitte bitte



meinste nich Tanzwut mit Bitte Bitte?


DAs In extremo die Ärzte gecovert hätten wäre mir neu Augenzwinkern DAs waren shcon Tanzwut Zunge raus Mit dudelsäcken und Schalmeien. Zunge raus Sehr schöne version
Thema: Mit wem...?????
CountnessB

Antworten: 4.752
Hits: 483.248
15.05.2007 15:48 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von VerenaB
Victor Webster (MutantX, Charmed)
http://imstars.aufeminin.com/stars/fan/D...x_H215557_L.jpg
*seufz*


netter bauch Zunge raus

ich hier mal wieder mit zwei Herren. Erstens mal
viggo Mortensen


ARdor vom Venushügel, Mitglied bei Corvus Corax und Tanzwut

*schlabber* *sehr viel rumschlabber hier*
Thema: Was ist dein Fetisch?
CountnessB

Antworten: 37
Hits: 7.617
15.05.2007 15:12 Forum: BEUSCHEN


Ich bin selber seit jahren Sadomasochistin und muss an dieser stelle anfügen das Sadomasochismus nix mit fetisch zu hat, aber Fetisch ein Teil von Sadomasochismus sein kann. (ich bin im übrigen switch. DAs heißt ich bin maso, aber richtig, daß heißt kann nur durch schmerzen zum Orgasmus kommen, ne spur Bondage und dominant sandistisch in einem, wobei mich der gedanke an die reine dominanz schon erregt. Also so ein Mixpaket)
Fetisch ist, wenn ein bestimmter körperteil oder ein bestimmter gegenstand nötig ist um sich sexuell zu stimulieren oder die Stimmulation die Erregung steigert. Zum beispiel ein Fußfetisch, wie bei mir vorhanden, oder Männer die eben erregnt werden, wenn sie frauenkleidung tragen, eben auch häufig an lack oder latex gebunden usw. Augenzwinkern Das wäre soviel mir bekannt, die richitge definition. Dirty Talk gehört auch zum Fetisch dazu. Meistens sind mehrere fetische gleichzeitig vorhanden. smile
ich kann das eben deshalb auch so genau sagen, weil ich nen Kerl daheim hab, der mehrere fetische hat und ich selber auch so ein paar hab smile DAs ganze ist aber doch sehr mit diversen SM praktiken vermischt, allgemein auch gesehen, aber häufig auch losgelöst zu beobachten.
Gewisse STellungen beim Sex oder praktiken haben soviel ich weiß nix mit fetisch zu tun Augenzwinkern
Thema: Männer wollen mehr Sex als Frauen !?
CountnessB

Antworten: 25
Hits: 3.996
RE: Männer wollen mehr Sex als Frauen !? 15.05.2007 15:00 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von kuschelhasi
nein, kann ich nich sagen. mein freund und ich waren immer beide ständig geil aufeinander großes Grinsen


DAs kommt aber meistens auch da drauf an, wie lange man schon zusammen ist.

Ich als nicht mehr so junge Frau muss folgendes sagen:

Ich glaube das es von Mensch zu Mensch verschieden ist, wieviel Sex einer braucht und wie oft einer dran denkt, denn

Zitat:
Wusstet ihr eigentlich, dass ein Mann fast alle 30min an Sex denkt?


Demnach müsste ich ein Mann sein, seh aber sehr wohl aus wie ne Frau und benehm mich aber auch wie eine Augenzwinkern
Ich kenne sehrwohl einige MÄnner, die sex weniger wichtiger nehmen als ich. Ich rede häufig drüber, ich habe häufig Sex und könnte noch häufiger haben wenn es nach mir ginge, nur ist mir mein Kerl leider nicht rund um die Uhr verfügbar und davon abgesehen huscht hier immer so eine kleine vierjährige durch die Wohnung und die muss das auch nicht mitkriegen.
Aber gut, alles was mit Sex zu tun hat, ist sowieso eines meiner Lieblingsthemen und mein Spezialkapitel Zunge raus ich steh drauf, ich machs gern und ich red gern drüber und ich wills einfach häufig, auch als Frau. Also ich würd nicht sagen, daß es geschlechtsspezifisch sein muss. Aber ist vom Gefühl her doch so, daß es viele Männer als "wichtiger" nehmen als Frauen bzw. männer vielleicht wirklich von der Entwicklung durch die Jahrtausende da anders ticken als Frauen oder eher damit anders umgehen.
Ich hab da mal eine Doku gesehen, wonach wir unsere Partner wählen und im Endeffekt suchen wir uns den Partner nach unserem Paarungsverhalten aus. Klingt alles sehr tierisch ist aber so. Und ich kann mir das auch gut vorstellen, wenn ich guck, nach welchen Merkmalen ich mir die Kerle aussuch Zunge raus
Aber das führt schon wieder am Threadthema vorbei. Also: Prinzipiell denke ich, daß es von dem brennen in den leisten, keinen unterschied macht ob es ein Mann oder ne Frau ist, ich denke, daß viele Frauen so oft wollen würden wie Männer nur aus der Erziehung heraus teilweise damit anders umgehen und Männer, ganz einfach vom Jagdtrieb herraus, der erwähnt wurde bereits, natürlich anders damit umgehen, ganz einfach. smile Also allgemein umrissen und gesehen, denn das was ich oben gesagt hab: Das ist von Mensch zu Mensch verschieden gilt trotzdem noch. Also ich denke so, daß prozentual gesehen, es bei Frauen und Männern nicht so unterschiedlich ist, nur das Frauen anders mit umgehen als männer.
Thema: Politische Einstellung des Partners
CountnessB

Antworten: 30
Hits: 3.638
15.05.2007 08:47 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von North

1
Dem widerspreche ich. Mit Nachdruck. Nur weil ich Extremismus im Allgemeinen ablehne heisst das nicht, dass ich linke und rechte Weltbilder gleichsetze. Und das impleziert meine Aussage auch nicht. Beide Weltbilder unterscheiden sich fundamental und dennoch lehne ich Anarchisten genauso wie Nationalsozialisten gundsätzlich ab. Nur weil ich im demokratischen Rahmen links der Mitte stehe heisst das nicht, dass ich Linksextremismus eher gutheißen muss als Rechtsextremismus. Und das tu ich auch nicht.



2
Seh ich anders. Ich finde alle Meinungen, die sich innerhalb des demokratischen Rahmens unseres Grundgesetztes bewegen grundsätzlich vertretbar. Nur weil es nicht meine Meinungen sind oder ich sogar eine komplett entgegengesetzte Meinung habe heisst das nicht, dass ich die andere Meinung nicht diskutieren und ggf. akzeptieren kann.


So ich steig da jetzt gleich mit einem Zitat ein, bevor ich meine Meinung kund tu, ich fand das so toll was du gesagt hast.

Zu 1:
Seh ich genauso. Ich lehne auch alles ab, was zu sehr ins extreme geht, weil Extremismus für mich zu sehr mit Gewalt in Einklang geht. Und da ich GEwalt ablehne, wenn es um Meinungsverschiedenheiten oder eben unterschiedliche Ansichten geht, lehn ich zu extreme politische Formen auch ab. Man kann sich politisch in der Mitte ganz gut bewegen und trotzdem eher der linken Seite angehören so wie ich und muss nicht immer draufprügeln usw.

Zu 2.
Genau das. Man kann andere Menschen, andere Lebenseinstellungen tolerieren und akzeptieren. Oder zumindest eins von beiden. Man kann versuchen miteinander zu diskutieren ohne sich die Köppe einzuschlagen. Und man muss einen menschen, der ein anderes WEltbild vertritt nicht unbedingt aus seinem Leben ausschließen. In meinem Freundeskreis sind Punks, Goths, Emos, Mittelalterfuzzis (klingt negativ sol laber nicht so gemient sein) Rocker, Metaller......alles vertreten und trotzdem bringen wir uns nicht um. Jeder dieser Menschen hat eine andere politische Meinung, ne andere sexuelle GEsinnung und führt ein anderes Leben und wir verstehen uns trotzdem, auf Grund dieser "unterschiedlichkeit" ist das Leben doch nur viel bunter Augenzwinkern
Und das gilt für mich für Beziehungen genauso (um zum eigentlichen Thema zurückzukommen). Mein Freund ist RAssist, womit ich immer ein massives Problem hatte. Aber wir sind trotzdem seit fast 7 Jahre zusammen, er arbeitet in der krebsforschung und macht Tierversuche, ich lehne das aber ab. Er weiß es, aber wir kommen damit zurecht. Und so ist es mit allem. Man muss sich "zusammenstreiten" (ich sag absichtlihc ncht raufen) Nur weil jemand eine andere Gesinnung hat, muss ich ihn nicht komplett aus meinem Leben ausklammern. Nur wie wie North oben meinte: Wäre die politscihe Eisntellung zu extrem, egal ob rechts oder links, hätte ich vermutlich auch ein problem damit. Solang sich einer halbwegs in der Mitte bewegt und nicht leute zusammenschlägt, find ich es zwar auch nicht unbedingt okay, wenn er rechte ansichten hat, kann mich aber imemr noch halbwegs einigen.....(wobei mein Freund keine rechten ansichten hat!! Er ist rassist, das ist ein Unterschied (nur mal so sagen will))
Thema: biologisches alter (test)
CountnessB

Antworten: 352
Hits: 33.729
12.09.2006 06:28 Forum: WWW


Ihr aktuelles Alter beträgt: 31 Jahre

Abzüglich: 9,5 Jahre.

Ihr biologisches Alter beträgt 21,5 Jahre (vermutlihc so alt wie mic hdie meisten schätzen würden also 22, manche höchstens 25 ;-) )
Thema: Bela B. y Los Helmstedt - Bela B.'s Bingo-Show 2006
CountnessB

Antworten: 386
Hits: 41.172
11.09.2006 13:02 Forum: BELA


DA kann ich mich nur anschließen, fand es auc hsehr geilo, ich hab mich großartig amüsiert Augenzwinkern Ich find ja Olsen so leckerschlecker. Konnte ja genau auf ihn gucken, stand ja direkt davor, hmmmmmmmmmm.
Nö also wenn jemand nicht sicher sit, ich kann es echt empfehlen, lohnt sich auf jeden Fall.
Thema: Wie groß ist Bela?
CountnessB

Antworten: 71
Hits: 13.959
29.08.2006 19:02 Forum: BELA


Zitat:
Original von Miss_Felsenheimer
ja, 1.80 is doch ok.ich hätte ihn etwa 1.72 oder so geschätzt. für mich wär er aber immer noch zu gross...:'(bin gerade mal 1.57 gross...*seufz*



WAs hat belas Körpergröße damit zu tun das du nur 1,57m. (zumal ich bin ja noch kleiner und hatte männer die 1,86 waren. Das ist gänzlich wurscht ob er zu groß zu klein oder passend für dich ist. ganz einfach, das will ich nur damit sagen, drum ist es prinzipeill sowieso vollkommen egal ob er 1,80m, 1,75m oder was auch immer ist. Es kommt drauf an was er macht und wer er ist und nicht auf seine größe
Thema: Altersunterschied
CountnessB

Antworten: 605
Hits: 50.189
29.08.2006 18:58 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von Isi123
[quote]Original von Roy Black
bestimmt kommst de gleich mit dem geilen gelaber: "jaa, ich bin von sovielen Kerlen eine Art guter Kumpel und die sind anders?!"- leider ist es nicht so. ich wünschte ich wäre es.


Willst du damit sagen, dass gute Kumpels sich eigentlich nur/auch mit einem befreundet sind, weil sie von anfang an fanden, dass man gut aussieht?
Oder versteh ich dich da komplett falsch?

Nö nicht immer. Das kann sogar ich sagen, daß das nicht immer so ist :D Ich hab auch männliche Freunde. Und die mögen mich, weil ich ich bin.......also es gibt sehr wohl auch die andere Variante........aber da geht es ja auch nicht darum, das man in den anderen verliebt ist, der einen reizt oder was, das sind kumpels, die mögen mich halt aus anderen gründen.
Thema: Altersunterschied
CountnessB

Antworten: 605
Hits: 50.189
29.08.2006 14:35 Forum: BEUSCHEN


Zitat:
Original von Sarah13
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich jemals behauptet habe, dass Aussehen nicht wichtig ist. Natürlich spielt Anziehung eine große Rolle. Das erste, was man sieht, ist nicht die Seele, sondern das Gesicht und den Körper. Und wenn das, was ich sehe, überhaupt nicht mein Fall ist, lass ich da die Finger von. Da will ich auch niemandem widersprechen.
Und wie du schon sagst: Man muss halt wissen, was ich von demjenigen will. Ist er dumm wie Brot, ich ihn aber sowieso für ne Nacht will, kann ich da drüber weg sehen.
Aber Charakter für relativ unwichtig zu erklären, find ich relativ krass, muss ich sagen. In 10 Jahren hat dein Mann keinen Knackarsch mehr, aber Intelligenz und Charakter bleibt. Klar, ich will auch keinen Glöckner von Notre-Dame, aber sich so krass aufs Äußere zu fixieren geht mir persönlich gegen den Strich. Vielleicht bin ich mit meinem Männergeschmack bzw. meinen Kriterien allein hier, aber ich stehe auf Männer, mit denen ich mich unterhalten kann, die intelligent sind. Alles andere ist nur Fleisch fürs Bett.


Ich hab einen hochintellegenten Mann, ich selber bin übrigens auch nicht dumm (auch wenn sich das keiner vorstellen kann, nur weile meine Fehler nicht verbessere, das liegt daran weil ich über 300 Anschläge die Minute tippe und zu faul bin, es zu verbessern), den ich auch nicht nur nach visellen Reizen gewählt habe, denn ich habe ihn in einem Chat kennengelernt, wo es um ähnliche sexuelle Neigungen ging. Nur wäre er gar nicht mein Typ gewesen, hätte ich ihn sicher nicht rangelassen.
ich habe nie behauptet das ich mich nur auf das äußere fixiere, aber es spielt bei mir eine entscheidende Rolle und ich scheue mich es nicht, das zuzugeben. Was ist daran schlimm jemanden nicht nur von seinen intelektuellen WErten sondern auch körperlich anziehend zu finden?? Nix. Das wird jeder hier sagen können. Ich würde mich bei einer Beziehung nie ganz auf das äußere Festlegen und habe auch nie behauptet, das es mir ausschließlich darum geht, das habt ihr jetzt gänzlihc missverstanden, ich finde es nur unehrlihc zu sagen, daß die inneren WErte wichtiger sind. Kann man sich darauf einigen, daß das Aussehen und die "inneren Werte" bei einer dauerhaften beziehung gleich wichtig sind??? Wenn man schon so viel wert drauf legt. Nur weich ich von meinem Standpunkt kein stück das bei mir und bei vielen Menschen die ich kenne, egal ob älter und jünger der erste Eindruck, der erste Blick, die Ausstrahlung, das was man visuell wahrnimmt am Anfang entscheidet. Wenn man dann merkt, das man nicht harmoniert oder einen der andere abstösst, man ihn nicht riechen kann (und das passiert in meinem Beruf häufig, daß ich mir denke, holla ein gutaussehender Mann und dann komm ich näher an ihn ran und denke mir bäääääääh - ich bin übrigens Krankenschwester, um keinen falschen Eindruck hier zu erwecken), dann hat sich das eh entschieden Augenzwinkern


Zitat:
Dass mancher das mit siebzehn vielleicht noch nicht nachvollziehen kann (Ja, genau ), zeigt sich ja immer wieder, bei CountessB hab ich aber schon einen Moment gestutzt, als ich das Geburtsdatum gelesen habe (falls es denn stimmt ). Wobei ich auch kein Problem dabei sehe, wenn ihr sagt, dass ihr halt hauptsächlich auf der Suche nach dem nächsten visuellen Reiz seid und das für euch tatsächlich funktioniert. Aber ihr solltet nicht den Fehler machen, eure persönliche Haltung dann mit den Bedürfnissen der ganzen Welt gleichzusetzen.


Und wenn ich mich hier zum Horst mache, mein alter Stimmt smile . Ich bin in einer sechsjährigen Bezeihung, meinem Mann imemr treu gewesen und hab eine dreijährige Tochter. Soviel dazu. Und trotzdem gibt es männer die ich auf grund ihrer männlichen Attribute nicht von der Bettkante stossen würde, vor allen einen bestimmten großes Grinsen Im übrigen sehen das alle meine Freunde, die auc hnicht dumm sind, genauso wie ich. man entshceidet nach optischen Attributen immer zuerst, der rest kommt später.
Ich bin nicht auf der Suche nach reinen visuellen reizen, da muss anderes auch passen, sagte ich doch und ich setzte meine Bedürfnisse nicht mit der ganzen welt gleich, nur ich sag mal, das was ich an erfahrung sammeln durfte zeigt mir, das es in 80 Prozent der Fälle so ist.
Thema: Altersunterschied
CountnessB

Antworten: 605
Hits: 50.189
29.08.2006 12:20 Forum: BEUSCHEN


Ich werd mich mal kurz in die Diskussion von euch beiden mal so shcnell einklinken um nicht zu ssagen einmischen und mal mich kurz auf die Seite von Roy Black stellen: Ich als Fraue stehe dazu und gebe zu, daß ich einen Mann wenn ich ihn zuerst sehe und mic hin ihn verliebe, wenn ich den das erste mal sehe, nach bestimmten äußeren komponenten beurteile. Kein Mensch der welt, will wenn er ehrlihc ist, mit einem partner zusammen sein, den er äußerlich nicht anziehend findet. Es ist ab einem gewissen alter der Charkter wichter: Nö ist er nicht unbedingt. Er ist auch wichtig, aber nicht nur, es ist inellegenz wichtig, ja klar. teilweise. Aber wenn man jemand auswählt, dann doch nur nach dem was die "erotischen" anziehungspunkte sind und der rest ist zumindest bei mir egal und ich bin eine Frau. ES ist wenn es eine längere Beziehung ist sicher wichtig das man sich gut versteht, aber nicht nur, weil wenn ich einen netten partenr hab, der klug ist und den ich erotishc total abturnend finde, werde ich mich zumindest in der Beziehung nach was anderem umsehen. Und nö, sex wird nicht unwichter wenn man älter wird, Sex wird wichtiger. Sex wird anders und man bewertet bestimmte punkte anders. Man wird vielleicht anspruchsvoller usw. Und man wählt seine partner anders aus, aber schlußendlich zählt immer nur das, was man zuerst mal visuell wahrnimmt und nicht das, wie nett einer ist. Wenn der Kerl dann die klappe aufreisst und total hohl ist, klar, werd ich mir das überlegen, wofür ich ihn haben will, und ob ich da intellegenz benötige. Ich finde die Ansicht: Ich liebe nur dienen Charakter auch eine spur naiv. Und zu sagen: Ich gehe nicht nach dem äußeren, unehrlihc. Sorry. Und dabei ist es dann vollkommen egal, wie alt der andere part ist, denn wenn man sich gegenseitig anziehnd findet ist es scheißegal ob einer 25 und ander andere 45 ist. Wobei ich sagen muss, eine gewisse Grenze sollte man auch haben. Ich kann nicht sagen wo die bei anderen ist, aber bei mir wäre sie da, wo mein Partner mein Vater sein könnte
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 108 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 nächste » ... letzte »


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH