das beste board der welt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

das beste board der welt » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.427 Treffern Seiten (72): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Der "Ich-habe-einen-Song-geschrieben"-Thread
eylou

Antworten: 587
Hits: 55.558
01.10.2014 21:52 Forum: MUSIK


Für alle, die den Martins-Song noch kennen, hier eine neue Version. Nach wie vor ohne Autotune großes Grinsen

Klick
Thema: Der "Ich-habe-einen-Song-geschrieben"-Thread
eylou

Antworten: 587
Hits: 55.558
16.07.2013 17:29 Forum: MUSIK


Wie immer klasse, Herr Buxbaum!
Thema: Der "Ich-habe-einen-Song-geschrieben"-Thread
eylou

Antworten: 587
Hits: 55.558
15.12.2012 14:24 Forum: MUSIK


Zitat:
Original von tobyramone
Sun Dogs
Ich erlaube mir hier ein paar Demos meiner Band vorzustellen, bin mir zwar nicht sicher ob das hier so erlaubt ist. Slaughter me for all I care!


So lange Du hier keine CDs verkaufen willst, dürfte das definitiv erlaubt sein, andernfalls wären Pounzer und ich schon mindestens 20 Mal aus dem Board gekickt worden. großes Grinsen

Gefällt mir übrigens VERDAMMT gut! Ihr seid vielseitig. Rock, Rock'n'Roll, Soul, Blues, alles dabei. Ich würde... glatt eine CD kaufen Augenzwinkern
Thema: Der "Ich-habe-einen-Song-geschrieben"-Thread
eylou

Antworten: 587
Hits: 55.558
23.10.2012 19:16 Forum: MUSIK


Hab auch mal wieder was neues geschrieben, aufgenommen & abgefilmt.
Thema: Mono Inc.
eylou

Antworten: 15
Hits: 2.057
05.11.2011 05:08 Forum: MUSIK


Zitat:
Original von SoSager
Etwas konstuktivere Kritik fänd ich trotzdem nicht schlecht, sonst hab ich ein Problem damit, das ernst zu nehmen


Ich weiß zwar nicht, ob Du selbst zur Band gehörst, sie hier als Fan bekannt machen willst oder wie genau die Situation aussieht. Aber einen konstruktiven Vorschlag hätte ich schon:

Wenn Du der Band nicht schaden willst, dann geh es in Zukunft etwas anders an als hier. Spiel mit offenen Karten, bleib freundlich und geh nicht mit den Leuten auf Konfrontation, die Du für die Musik interessieren willst.

Wenn Du ein Lehrstück lesen möchtest, wie man (s)eine Band in einem Forum NICHT bekannt machen sollte, dann klick hier. Und damit will ich nicht andeuten, dass Du hier die selbe Nummer abziehst. ABER - die Negativreaktionen hast Du auch Deinem eigenen Auftreten zuzuschreiben, und wenn Du Dich überall im Internet so verhältst wie hier, wird auch das Feedback meistens ähnlich ausfallen. Der Band wird das nicht weiterhelfen, eher im Gegenteil.

Denk nicht, dass ich predige. Ich mache selbst Musik und habe mir im Übereifer schon so einige promotiontechnische Schnitzer geleistet. Aber man lernt ja mit der Zeit dazu Augenzwinkern .
Thema: Der offizielle Vegetarier-Tread
eylou

Antworten: 952
Hits: 67.200
03.11.2011 20:36 Forum: OPEN


Ich bin kein Vegetarier (mehr), aber ich werde mir demnächst das Buch "Eating Animals / Tiere Essen" von Jonathan Safran Foer zulegen. Neulich habe ich einen längeren Vortrag von ihm angehört, den ich sehr interessant fand.

Hier ist ein kürzeres (englischsprachiges, deutsch untertiteltes) Interview mit ihm.

Der Grund, warum ich den Autor hier empfehle: Ich denke, er hat eine sehr reflektierte Einstellung und wirbt auf eine zurückhaltende, sympathische Art für Vegetarismus.

Tierrechtsorganisationen wie PETA fehlt dieses Gespür für gemäßigtes Auftreten leider. Oder, vielleicht treffender: Sie positionieren sich bewusst auf etwas radikalere Weise. Dagegen ist grundsätzlich nichts einzuwenden, nur denke ich, viele Menschen würden sich von einem Vorgehen, wie Foer es oben beschreibt, mehr angesprochen fühlen. Die oftmals regelrecht anklagenden "Alles-oder-nichts - Fleischkonsum=Mord usw."-Positionen, die nach meiner Erfahrung gerade bei Veganern nicht unüblich sind, rufen schnell Abwehrreaktionen hervor.

Wer sich wirklich dafür einsetzen will, dass Tiere global weniger leiden, besser behandelt werden und dass weniger Fleisch konsumiert wird, sollte über diese Dinge nachdenken.
Thema: Der "Ich-habe-einen-Song-geschrieben"-Thread
eylou

Antworten: 587
Hits: 55.558
29.09.2011 20:34 Forum: MUSIK


Ich habe hier zwar schon viele einzelne Songs von mir gepostet, doch was bitte sind mickrige, dreiminütige Songs gegen ein ganzes, monströses Album? Also, wenn ihr in wagemutiger Stimmung seid, hört mal rein:

Album Anhören / Downloaden
Thema: Der "Ich-habe-einen-Song-geschrieben"-Thread
eylou

Antworten: 587
Hits: 55.558
10.06.2011 14:08 Forum: MUSIK


Weil Buxi ja meine Videos liebt großes Grinsen

Achtung, etwas makaber
Thema: Der "Ich-habe-einen-Song-geschrieben"-Thread
eylou

Antworten: 587
Hits: 55.558
21.03.2011 00:11 Forum: MUSIK


Zitat:
Original von Benjamin Buxbaum
http://soundcloud.com/buxbaum666/surfin-demo

Text gibt's nicht, da Instrumental.


Hey, habe ihn jetzt erst entdeckt, aber der Song ist ja absolut genial!

Mach ein Album in die Richtung und ich kaufe es sofort großes Grinsen
Thema: Videos
eylou

Antworten: 278
Hits: 29.906
22.06.2010 22:44 Forum: WWW


Hier mal wieder zwei Videos von mir (klickt auf die Bilder smile )



Thema: Hat Lena in Oslo eine Chance?
eylou

Antworten: 246
Hits: 29.831
08.06.2010 22:38 Forum: TV


Zitat:
Original von Bernd-das-Brot
Naja, den Mauerfall mit Knut und Lena zu vergleichen finde ich schon ziemlich vermessen...


Habe ich nicht getan. Mauerfall ist nicht gleich 20-Jahr-Feier zum Mauerfall. Hip Hip Hurra und so.weiter.

Das Signal, das von einer 19jährigen mit Autobiografie ausgeht, ist natürlich eindeutig: Cash in before it's too late
Thema: Hat Lena in Oslo eine Chance?
eylou

Antworten: 246
Hits: 29.831
08.06.2010 01:48 Forum: TV


WM 2006, Knut, 20 Jahre Mauerfall, Lena - ist doch alles dasselbe. Der Mob braucht immer was Neues zum Abfeiern.

Was die Lena-Geschichte angeht, ist das wirklich kein Kunststück. Öffentlich-rechtliches UND Privatfernsehen, Stefan Raab mit seinen ganzen Sendeformaten, zig millionen Euro teure, monatelange Medienkampagne... wär schon ziemlich peinlich gewesen, wenn dass alles keinen Hype gegeben hätte.

Ich denke, da gäbe es einfachere und billigere Möglichkeiten, 'ne Straße nach sich benennen zu lassen...
Thema: Politisches Desinteresse im Forum?
eylou

Antworten: 23
Hits: 5.406
11.05.2010 16:35 Forum: POLITIK


Zitat:
Original von ThE PeTzE
Außerdem kann man ja auch über Politik diskutieren wenn man nicht links ist, oder? Ich diskutiere - anders als eylou - gerne mit Menschen, die eine andere Einstellung haben als ich. Also jetzt nicht mit Rechtsradikalen, aber mit etwas konservativeren Menschen diskutiere ich gerne.


Insofern handhabst Du das doch genauso wie ich: Du diskutierst nicht mit jedem.

Konservative Leute im Sinne von: Tagesschau gucken, Recycling betreiben, alles richtig machen, "vernünftige" und "gemäßigte" Einstellungen haben, interessieren mich eben nicht. Das sind Chamäleons, die immer genau die politische Einstellung vertreten, die in der Gesellschaft und ihrem Umfeld vorherrschend und gewünscht ist. In einem faschistischen System wären sie überzeugte Faschisten. In einer Basisdemokratie wären sie überzeugte Demokraten. In einer Monarchie wären sie kronloyale Untergebene. Wozu mit denen über Politik diskutieren? Da könnte man auch der Tageszeitung seiner Wahl widersprechen.
Thema: Politisches Desinteresse im Forum?
eylou

Antworten: 23
Hits: 5.406
10.05.2010 02:17 Forum: POLITIK


Hier im Politik/Antifa-Bereich hab ich tendenziell immer gerne zugespitzte Posts geschrieben, um möglichst energischen Widerspruch zu provozieren. Sowas heizt ja oft die Diskussion an. Das war sehr nett, so lange noch genug engagierte Schreiber hier waren fröhlich

Was ich hier vor ein paar Jahren toll fand, war die Situation mit vielen aktiven Usern, die wirklich was zu sagen hatten und das auch getan haben. Und für mich persönlich war es gewinnbringend, dass ich mit einigen von denen eine, sagen wir mal, in vielen Bereichen ähnliche Weltsicht geteilt habe. Mit solchen Leuten zu diskutieren, macht Sinn (finde ich), weil man sich gegenseitig halbwegs versteht, von den anderen was lernen kann, aber auch entschieden korrigiert wird, je nachdem, wie viel Blödsinn man gerade geschrieben hat.

Diskussionen mit Leuten, die grundsätzlich andere politische und gesellschaftliche Vorstellungen haben, bringen mir persönlich dagegen nicht so viel. Keine Kompatiblität, keine Zeit, keine Lust.

Warum es hier vor ein paar Jahren hoch her ging und heute nicht mehr so - keine Ahnung. Spekulation: Generelle politische Apathie (Deutschland). Vier Parteien, die de facto dasselbe sagen, nämlich nichts, was von Bedeutung wäre. "Geräusch", das für Ärzte-Verhältnisse ungewöhnlich politisch war und vielleicht andere Leute angezogen hat.

Es gab hier so ein paar User, die für Zündstoff gesorgt haben - Elton, kurtl, Zack... Die sind lange weg. Vermutlich hat es auch nicht gerade geholfen, dass nebenher noch das Bademeister Blog und das DÄOF-Forum dazugekommen sind. Sozusagen Konkurrenz im eigenen Haus ;-) Sowas begünstigt einen gewissen Userschwund, schätze ich. Und wie schon gesagt wurde, heute gibt es so viele Orte, an denen man im Internet "sein" kann, da zerstreut sich alles noch weiter. So, muss jetzt weg, Twitter checken... großes Grinsen

€dit - ach ja, ich liebe dieses Feature, dass hier genau mitgezählt wird, wie oft jemand editiert hat. Köstlich großes Grinsen .
Thema: Jamendo
eylou

Antworten: 3
Hits: 1.563
23.03.2010 14:45 Forum: WWW


Jupp, Jamendo, schon eine ganz nette Plattform smile

hier ist Pounzer (der auch öfters im Bademeister-Board anzutreffen ist)

fröhlich
Thema: Der "Ich-habe-einen-Song-geschrieben"-Thread
eylou

Antworten: 587
Hits: 55.558
01.02.2010 17:48 Forum: MUSIK


Damit Pounzer/Friedlich Chiller den Thread nicht weiter ganz alleine füllen muss, habe ich hier auch mal wieder was einzuschieben. Nagelneue Aufnahme eines betagten "Kunstwerkes". Der Text war so 'ne 11-Minuten-Arbeit großes Grinsen :
Thema: "Nackt-Scanner" an Flughäfen
eylou

Antworten: 88
Hits: 10.116
06.01.2010 06:47 Forum: POLITIK


Ich mach es so kurz wie möglich, um den Thread nicht zu verstopfen.

Wer ist denn die "Elite", die du nennst?

Habe ich oben doch definiert.

Also ist die Demokratie in Deutschland nur Schein, da "wir" unterdrückt werden? So habe ich deine Ausführungen zumindest verstanden...

Überwachung ist noch etwas anderes als Unterdrückung. Aber ja, es gibt in DE nur eine sehr begrenzte Demokratie. Es ist ja nicht mal möglich, diverse Konzernchefs von der Belegschaft oder Bankmanager von Steuerzahlern abwählen zu lassen.

Und den Terror walten lassen?

Terror bedeutet gezielte, massive, ideologisch/politisch motivierte und unrechtmäßige Gewaltanwendung gegen Menschen oder ihre Lebensgrundlagen. Völkerrechtswidrige Angriffskriege wie die gegen Afghanistan und Irak und jahrelange militärische Besetzungen fallen in diese Kategorie.

aber einem Taliban-Regime, das Mädchen verbietet, in die Schule zu gehen und Andersdenkende verfolgt und Religions-Terror ausübt, somit praktisch die Legitimation zu erteilen...

Hast Du eigentlich eine Vorstellung davon, in wie vielen Ländern auf der Welt vergleichbare Situationen herrschen?

Als offizieller Anlass für die Afghanistan-Invasion war verkündet worden, man müsse Osama schnappen. Der Vorwand, Afghanen glücklich machen zu wollen, kam erst im Nachhinein.
Ein paar Monate vor Kriegsbeginn hatte noch niemand ein Problem mit den Taliban, genauso wenig wie mit anderen brutalen Regimen auf der Welt, die bis heute beste Beziehungen zum Westen pflegen.
Thema: "Nackt-Scanner" an Flughäfen
eylou

Antworten: 88
Hits: 10.116
05.01.2010 21:43 Forum: POLITIK


Um mal ein konkretes Beispiel zu geben - wer einen Anschlag plant, kann Sprengstoff im eigenen Körper tragen. Es gibt immer Möglichkeiten, Kontrollmechanismen auszuhebeln.

Wenn jemand natürlich so dämlich ist, in Nackt-Scanner-Zeiten etwas unter der Kleidung einzuschmuggeln, was mit Nackt-Scannern aufgespürt werden kann, ja, dann (und nur dann) kann die entsprechende Person tatsächlich aufgehalten werden. Auf welche Art von Terroristen hat man es angeblich abgesehen? Die ungeschicktesten Terror-Deppen 2010?

Terror ist ein wechselseitiger Prozess. Der einzige wirkungsvolle Ansatz gegen Terror besteht darin, sich nicht mehr daran zu beteiligen (Afghanistan etc.).

Zitat:
Und in der Tat finde ich Benjamin Buxbaums Beitrag etwas paranoid. Er (der Beitrag) impliziert ein "die", die diese total Kontrolle wollen. Aber wer sind "die"? Die Nato? Die Hochfinanz? Oder die Illuminaten?


Es gibt in keinem einzigen Land nennenswerte Bürgerbewegungen für mehr Kontrolle und Überwachung. Sämtliche Überwachungsmechanismen werden von einer kleinen Elite aus Medien, Wirtschaft und Politik vorangepeitscht. Elite deswegen, weil sich bei dieser Gruppe Macht, Geld, Zugang zu Ressourcen und Bildung akkumulieren. Und diese Gruppe ist es auch, die von den Maßnahmen profitiert.

Für jede Elite, die auf Kosten aller anderen lebt, ist gesellschaftliche Veränderung die größte Gefahr. Jede soziale Entwicklung gefährdet den eigenen privilegierten Status, das ist eine historische Tatsache. In einer globalisierten Welt findet Veränderung aber immer schneller, kraftvoller und unkontrollierbarer statt, also müssen neue Mittel gefunden werden, die gesellschaftliche Dynamik zu bremsen. Das geht entweder, indem man die Bevölkerung fast verhungern lässt und in existenzbedrohender Armut hält, oder aber durch ein lückenloses Netz aus Überwachung und Kontrolle, das jede unerwünschte Veränderung sofort abwürgt und die Gesellschaft als ganzes dauerhaft paralysiert.

Das hat im übrigen nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, das ist ein ganz logischer gesellschaftlicher Prozess. Jedes totalitäre System und jede erfolgreiche Diktatur hält sich dadurch am Leben, die Bevölkerung handlungsunfähig zu machen.
Thema: "Nackt-Scanner" an Flughäfen
eylou

Antworten: 88
Hits: 10.116
05.01.2010 03:07 Forum: POLITIK


Das schaurige Unbehagen, das viele Menschen bei der Nacktscanner-Idee haben, entsteht aus einem sehr grundsätzlichen Gefühl heraus: "Hier wird in meine Intimsphäre eingedrungen, hier wird eine neue Grenze überschritten."

Überwachung und Kontrolle von Menschen kann auf zwei Ebenen erfolgen -

1) Privatsphäre - Überwachung des Umfelds, der Interessen, Aktivitäten, Kommunikations- und Verhaltensweisen eines Menschen (ist bereits in vollem Gange, wird in den nächsten Jahren perfektioniert werden)

2) Intimsphäre - Überwachung des Körpers, des Sexuallebens, physischer und psychischer Erkrankungen, Überwachung von Wünschen, Gefühlen und Gedanken (steht zweifellos für das nächste Jahrzehnt in den Startlöchern )

Menschen wurden acht Jahre lang darauf konditioniert, die Überwachung ihrer Privatsphäre zu erdulden. Eingriffe in diesem Bereich werden kaum noch als ernsthaft störend empfunden.

Bis auf die Haut durchleuchtet zu werden, ist einer der ersten (noch recht zaghaften) Eingriffe in die Intimsphäre. Viele Menschen kapieren instinktiv, dass hier eine neue Stufe der Kontrolle beginnt.

Das Problem ist also kaum, dass es Leuten peinlich wäre, in dieser Form "nackt" gesehen zu werden, sie sträuben sich viel eher gegen die neue Qualität der Kontrolle, die gegen sie eingesetzt wird.

Einmal eingerichtete Überwachungsmechanismen lassen sich nach bisheriger Erfahrung de facto nicht mehr abschaffen. In kleinen, stets als harmlos empfundenen Schritten ("alles Gewohnheitssache") wird ein automatisiertes System völliger Überwachung jedes einzelnen Menschen kreiert. Das Ergebnis ist eine totalitäre Gesellschaft, die sich nicht mehr aus den Fängen des selbst auferlegten Kontroll-Systems befreien kann.

(Auf dem Weg dahin wird jede Argumentation wie die in diesem Beitrag hier als paranoide Panikmache abgetan werden. Damit der Prozess voran gehen kann, muss die Überzeugung vorherrschen, dass es "ganz so schlimm schon nicht kommen wird smile " )
Thema: Barack Obama erhält Friedensnobelpreis
eylou

Antworten: 11
Hits: 2.140
24.11.2009 21:53 Forum: POLITIK


Wie Noam Chomsky und viele andere richtig festgestellt haben - alle US-Präsidenten der letzten 60 Jahre haben sich nachweislich schwerer Kriegsverbrechen und anderer krimineller Handlungen schuldig gemacht. Wer dieses Amt ausfüllt, kann auch kaum anders handeln und es gibt bisher keinen Grund zu der Annahme, dass Obama eine Ausnahme sein wird.

Seine Popularität zieht er allein aus der Tatsache, dass Bush jr. weltweit so verhasst war.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.427 Treffern Seiten (72): [1] 2 3 nächste » ... letzte »


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH