das beste board der welt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

das beste board der welt » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 543 Treffern Seiten (28): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Evanescence
Falk

Antworten: 46
Hits: 3.072
27.10.2006 15:01 Forum: MUSIK


Zitat:
Original von P!oppi
Die Frontfrau von denen ist doch echt hübsch, wieso muss die sich denn die ganze Zeit von oben im neuen Video filmen lassen..


Weil man dann merken könnte, dass sie doch keine FrontFrau ist Augenzwinkern
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
12.10.2006 19:58 Forum: OPEN


Meine Viper lieght bei mir gerade auf der Werkbank. ICh habe die EMGs rausgebaut. Sind mir zu steril. BIn gerade dabei einen SH5 einzubauen und als Platz halter nen billiges Filtertronimmitat. Eigentlich sollte eine Yamaha RGX421, die ich zusammengebastelt habe als Ersatz dienen, aber leider ist der Schaltplan unvollständig.
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
12.10.2006 18:48 Forum: OPEN


Ich kann auch nur passagen aus dem Solo. Habs mir nichtmehr genau angeguckt, da es den Reiz verliert wenn der andere Giutarrist der Band es auch kann, also lern ich immer was anderes großes Grinsen

Also sagen wirs so ich find immer Spaß am basteln. Was ich abe rnoch üben muss ist das löten.
Meine Viper hat schon nen sehr langes Sustain ist auch bis aufs Griffbrett vollkommen aus Mahagoni. Ist halt so ne Sache mit Epiphone. Bin halt immernoch großer Skeptiker was diese MArke unterhalb von der Elitist Serie angeht. Ne Elitist würde ich mir wie gesagt eher kaufen als die Baugleiche Gibson, welche mich auch nicht so umgehauen haben.

Der Korpus hat mitlerweile einen Hals, aber ich bin am Überlegen welche Pus reinsollen und vor Allen Dingen fehlt da Momentan das Geld. Hat aber fürmich nicht ganz so viel Vorrang da ich keinen besonderen Hals für habe. Nen Sortiment habe ich dennoch großes Grinsen
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
11.10.2006 19:27 Forum: OPEN


Mich hats galt gereitzt diese Gitarre wieder herzurichten. Sind halt 110 Euro mit Koffer und dafür bastel ich da nen bissl rum und hab halt entweder ne 3. Gitarre oder verkauf sie halt wenn sie mir nichmehr gefällt. Ich muss nichtmal ztusätzlich Geld ausgeben, denn die meißten Sachen habe ich noch rumliegen.

So richtig astreiune Tappings kann ich eh noch nicht, aber sowas wie bei Crazy Train krieg ich doch schon hin.
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
10.10.2006 22:18 Forum: OPEN


Moin,
zu den Saitenstärken: Ich spiele auf meiner Viper GHS Boomers auf 10-60. Das haut ziemlich rein, aber meißt stimme ich dann auch auf D. Auf meinen Tremolo Gitarren sinds dann GHS TNT 10er bzw. Daddario 10er.

Das mit den Techniken ist ne feine Sache. Hab in den letzten beiden Jahren nen par dazu lernen können. Tappings, Palm mutes, etc. Jedoch fehlen mir immernoch Sachen wie Sweepings.

Achso da fällt mir ein. Ich habe ja mitgekriegt, dass hier bei euch mehrere LEute eine Epiphone besitzen und spielen. Ich kaufe mir Ende des Monats eine baufällige Epi LEs Paul Standard für 100 Euro. Nun wollte ich fragen, in wie fern ihr mit der Stimmstabilität seit? Denn das habe ich damals beim letzten Epi Test nicht wirklich getestet.
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
19.09.2006 22:28 Forum: OPEN


Eigentlich ist es ein OD Pedal, welches von einigen zum Boosten(mehr verzerrung) benutzt wird und von anderen zum Lautstärkeboosten(Manni Schmidt Grave Digger).
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
18.09.2006 21:21 Forum: OPEN


Ganz einfach: Frag mal Daniel, ob der Loop auch via Fußschaltpar steuer ist. Wenn ja, dann schließt du ein kabel bei send und return an und drehst den mix regler meinetwegen vollauf und wenn du ihn deaktivierst dann ist es lauter, wenn du ihn aktivierst leiser.
Sonst halt einen Eq oder einen DS1 oder dergleichen. Letzteren verkaufe ich gerade für knappe 35 Eus Augenzwinkern


Zu Schwäb: Zu deinen Sachen passt halt viel. Vielleicht auch noch ein Dragon von Framus. Der wohl am ehesten, da er sehr klassisch kann und auch sehr modern. Nennen wir ihn einfach mal einen anderen TSL(das ist er ja vom sound)
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
13.09.2006 13:42 Forum: OPEN


Leistungsreduzierer sacheinen ja ganz praktisch, aber soundlich ist es eher nicht der renner. Nimm dafür lieber den volumenregler.
Auf deine BEschreibung würde auch noch der Engl Blackmore und der Laney VH100R passen.
Bis zu welcher Musikrichtung solls denn gehen?
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
12.09.2006 18:26 Forum: OPEN


Der TSL hat schon einen besseren Cleansound als so mancher marshall, allerdings ist er halt immernoch brittisch und nicht ganz so perlig und rund. Wenn du allerdings 600 Euronen mehr ausgibst kriegst du eine sehr offene zerre wie bei einem marshall und einen kalifornia clean dazu undzwar beim diezel einstein.
Du musst halt sehen ob dir der cleansound reicht. Für einen Marshall klingt er clean ausgezeichnet und hat halt nen richtiges rockbrett, welches sich immer durchsetzt.

Der JCM900 ist übrigens vergeben. An seine stelle tritt nun ein laney gh100l
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
06.09.2006 20:29 Forum: OPEN


Ich hatte selber den Switchblade noch nicht getestet, aber ehrlich gesagt ziehts mich nicht so da hin. Die Idee ist noch nicht so alt. Wenn du dich soundmäßig eher zu marshall hingezogen fühlst, dann nimm halt lieber einen marshall. Effekte kannst du da immernoch vorschalten.

Ja zu meinem Setup: ICh spiele immernoch TSL100 + engl box. Zwischenzeitlich hatte ich noch eine 2x12. Die habe ich mit aufpreis gegen einen JCM900 4101 Combo getauscht. Aber jetzt will ich doch lieber ein top, da ich im Proberaum eine Box stehn habe und das Top dann im Endeffekt im Ruhezustand weniger Platz verbraucht. Da wird mein nächstes Topteil wohl ein DSL100( ich habe mich inzwischen wieder mit der dsl serie anfreunden können(außer dem dsl401 dem bin ich noch immer skeptisch gegenüber)). Ja wie gesagt das Teil hat nen perligen Cleansound, der auch ncoch Durchsetzungsfähig ist und dazu nen sehr rockigen 2. Kanal de rbis zum 80er metal betrieben werden kann. Im Endeffekt habe ich mich immer sehr gut damit durchsetzen können. Achso der Verstärker hat 100 Watt und neue Röhren, außerdem wird gerade eine Art Tüv gemacht um sicher zu gehen dass alles noch funktioniert und im zweifelsfall ersetzt werden kann.
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
04.09.2006 22:49 Forum: OPEN


Wo ihr gerade von Verstärker abgeben sprecht: Ich habe gerade vor meinen JCM900 Combo 1x12 mit neuen Röhren abzugeben. Farin hatte einen solchen auch schon gespielt. Sehr guterperliger cleansound(Marshall unüblich) und gutes Rockbrett sogar bis zum 80s Metal. Falls jemand Interesse hat kann er sich ja melden.

Zum Switchblade. ich würde empfehlen ihn mal gegen den Triology, Marshall DSL/TSL und auch gegen den Blackmore/Screamer/Fireball zu testen. Aber das Teil ist verlockend(auch wenn ich wenig mit effekten am Hut habe)
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
24.06.2006 12:41 Forum: OPEN


Jep das ist nicht dabei
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
18.06.2006 23:09 Forum: OPEN


Zitat:
Original von alpen-kuh
Zitat:
Original von Age Dot
Zitat:
Original von Immo Evers
Nun zu meinem Anliegen:

Ich hab bald geburtstag und wollte mir n paar Effekte zulegen. Preisspanne denk ich mal so 100-150 Euro, was bekommt man dafür? Und welche Effekte sind die meist verwendeten/welche Geräte die empfehlenswertesten?


Also oft verwendet ist auf jedenfall Chorus bei Cleansound und bei Solosounds Wahwah und Delay.
Als Wahwah pedal gibts von Dunlop schon ein Crybaby für ich glaube 80 €. Das hab ich auch und bin sehr zufrieden damit. Was sonstige Bodentreter angeht, sind die Teile von Boss und Marshall nicht verkehrt, musst aber dann testen welcher Sound dir besser gefällt.


Du könntest es auch mit einem Line6 Pot probieren, ich weiß jetzt leider nicht genau wie viel das kostet, es müsste aber noch in der Preisspanne liegen. Ich hatte mal so eines zum testen und war eig. sehr zufrieden damit.


ACHTUNG der line 6 poD ist ein Modeler. Seine Hauptaufgaben liegen darin bestimmte amps zu immitieren und damit ins mischpult zu spielen. Die Effekte sind eher zusatz und nicht so von welt.
Empfehlen kann ich dir den Boss chorus für 80 euronen. Die marshalleffekte sind nicht so die Bringer und kosten für das was sie können auch recht viel(hatte mal 3 davon). Ein Crybaby kostet zwar 80 euronen neu aber gebraucht kriegst dus für 40 Eus im Schnitt. Es ist ebend ein sehr rockiges Wah. Auch noch für Metal zu gebrauchen. Wobei ich dann schon andere bevorzuge wie zum Beispiel das Tremonti wah(150 neu/100 gebraucht). Das ist mein absoluter Liebling. Ja Delay ist auch sehr vorteilhaft, aber leider ist es nicht grade billig(ein gutes).
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
06.05.2006 13:24 Forum: OPEN


Ich dachte immer, dass ich so der Les Paul Typ wäre, aber im Endeffekt bin ichs doch nicht. Das Gewicht ist nicht mein Problem. Jedoch fängts dann schon mit dem Hals an. Ich mag eher unlackierte bzw mit klarlack lackierte Hälse. Nicht zu dünn und nicht zu Dick. ich hab ein par Gibsons getestet, waren aber eigentlich bis auf die Les Paul Classic nicht so mein Fall. Mich zieht es halt doch eher zu PRS. Aber das Geld fehlt unglücklich
Thema: Gitarrenthread
Falk

Antworten: 868
Hits: 49.338
22.04.2006 17:56 Forum: OPEN


Zitat:
Original von eylou
Ich hätte mal ne Frage zum Verkaufen. Weiß jemand, wie weit sich der Verkaufswert einer Gitarre verringert, wenn sie ein paar Jahre gespielt wurde, aber keine Schäden oder sichtbaren Abnutzungserscheinungen vorhanden sind? Ich hab da eine Gitarre und kenne auch ein paar Leute, die interessiert wären. Möchte das Ding weder verschenken noch zu einem unangemessen hohen Preis verkaufen. Nachträgliche Veränderungen, Seltenheits- oder Sammlerwert kann sie nicht aufweisen.
Es lassen sich sicherlich kaum allgemeingültige Aussagen machen, aber eine ungefähre Schätzung würde mir schon weiterhelfen.


Das kommt auf die Gitarre, die Nachfrage, Zustand drauf an. Kannst ja mal ein par Bilder machen und die typenbezeichnung rüber faxen. Vielleict können wir was für dich rausfinden.
Thema: Gitarren-Amps
Falk

Antworten: 84
Hits: 6.176
22.04.2006 17:48 Forum: MUSIK


Zitat:
Original von Rapp Scallion
Zitat:
Original von Age Dot
Ich hatte bis vor kurzem das MG-Top mit der dazugehörigen Box.
Ich kann nur sagen, dass sich ein Transistor-Stack nicht lohnt, dann kauf lieber den einfachen Combo. Als Stack lohnt sich eigentlich nur Vollröhre wirklich. Und die Behringer Box und die Marshall Box zum MG kommen aufs gleiche raus, beides nicht so sehr gut aber man kanns haben.


Ich bin ganz ehrlich gesagt kein großer Fan von Vollröhren, da ich mich bei Transistoren vom Klang her irgendwie wohler fühle. Der Combo wäre eine Alternative, das stimmt, aber noch ist ja nichts unter Dach und Fach. Ich werde die Tage mal zu "Sound- & Drumland" in der Kulturbrauerei gehen und sehen, was da so geht. In der Filiale an der Fasanenallee waren die Verkäufer jedenfalls ziemlich unfreundlich und alles andere als eine Hilfe... Augen rollen

Ach so, hast du zufällig auch diesen Testbericht zu dem Amp geschrieben?


Hi Rapp,
schön mal wieder von dir zu hören. Ich würde nicht so viel in Röhre ode rnicht Röhre hineininterpretieren schließlich gibts sehr gute Transistorenverstärker(wie zum beispiel pearce oder Rathamps), aber auch shclechtere Röhrenamps. In der heutigen Zeit ist Röhre leider kein Qualitätsgarant mehr. Ich hatte erst letztens einen peavey valveking angespielt, der immer so schön gelobt wird, aber ehrlich gesagt hat er mir nicht gefallen. Ähnliches gilt auch für andere Vollröhren. Zum Beispiel der Powerball wow er hat röhren, aber er komprimiert bis zum untergehen und das ist leider nicht das, was die meißten an Röhren mögen.
Prinzipiell ist es möglich sehr gute Transistorenverstärker zu entwickeln, die es auch mit Röhren aufnehmen können. Die Frage dabei ist nur: Kauft sich jemand ein Transistorentop zum Preis eines Vollröhrentops?
Und dem ist leider nicht so, also setzt man Transistorenverstärker meißt nur in den unteren Preissektoren auf. Und das ist echt schade.
Wie schon ein par mal gesagt teste dich mal durch und dreh vor allen dingen mal laut auf. Röhrenverstärker sind nichts fürs wohnzimmer(auch wenn meiner momentan noch zwecks proberaummangel im zimmer steht*g*). Bei diesen herkömmlichen Transistorenamps wirst du dann mekren, dass sie schneller anfangen zu übersteuern und das machen sie vor allen Dingen wesentlich unharmonischer als Vollröhrenverstärker.
Was ich auch immer vermisst hab war, dass die meißten Transistorenamps die ich kenne(ausgeschlossen pearce und rath wie shcon gesagt es gibt auch noch ein par solcher hersteller), nicht so klar und differenziert klingen.
Thema: Gitarren-Amps
Falk

Antworten: 84
Hits: 6.176
22.04.2006 14:26 Forum: MUSIK


Zitat:
Original von Elton
Bei Hybridamps wird die Vorverstärkersektion über Transistoren verstärkt und die Endstufe über Röhren.
Das ist schon ein guter Kompromiß.
Ich habe bisher noch nicht über solche Verstärker gespielt. Entweder hatte ich Vollröhre oder eben nur Transistorverstärker.

Einen guten Eindruck macht aber das Teil hier ----->KLICK

Als VR15 ( 15 Watt ) gibt es diesen Verstärker auch noch, aber ich denke das dürfte dann schon doch schon etwas zu wenig Ausgangsleistung sein.


Nein Elton das ist leide rnicht ganz richtig. Ganz zu anfang hatten das Hersteller gemacht. Das Lohnt sich aber ganrichtmehr, da der Kostenauffanddafür viel zu hoch ist und schon fast einem Vollröhrenverstärker preislich nah kommt. Deswegen verbaut man heute nurnoch röhren bzw eine röhre in der vorstufe und die endstufe ist eine transistoren endstufe.
Thema: >eure< gitarre
Falk

Antworten: 310
Hits: 24.448
22.04.2006 14:19 Forum: MUSIK


Hi,
das mit dem Hals kann echt sein. Da hatte ich wohl ein bisschen wenig Geduld mit. Genauso wie mit den Pauals. Nach der Standard Faded hatte ich nichtmehr so die Lust noch weitere Les Pauls zu testen.

Ich hatte bei dem Ausflug zum Anfang echt Probleme mich wegen der veilen Gitarren auf mein Hauptziel nämlich den Pickup zu konzentrieren.
Ja mit den Pickups bei der Strat habe ich wohl das gleiche Problem wie du. Außer den Neck PU habe ich für die ande3rne beiden keine Verrwendung. Ich habe mir bei der Aria Strat für den Steg einen gebrauchten SH12 im miniformat besoprgt. Aber so richtig der Hit ist es auch nicht. Meine aria strat hat nur 2 Pickupfräsungen und deswegen habe ich auch nicht bei der Middle Position rumexperimentieren können.
Ja du kannst ja mal nach dem Seymour Duncan hotrail Ausschau halten oder mal ne Gitarre mit dem Jeff Beck spielen. ODer sonst halt mal herrn Häussel fragen was der so da hat.
Das EMG set find ich eigentlich ncith so besonders also das mit den 3 SC. Du hast da schon recht das meiste kommt aus seinen fingern. Wer weiß vielleicht kriegt er dafür und für seine marshalls ja geld.

Also meine Viper hatte ich zu Weihnachten mit EMG81 + EMG89 aufgerüstet. Meine Noname Gretschkopie hat den Dimarzio Megadrive und den Düsenberg ggrand vintage.
Ich habe Montag einen Deal mit ienem bekannten abgeschlossen durch den ich einen Sumnpfeschen Korpus made in USA von all guitarparts + gotoh tremolo bekommen hab. Dafür ist dann der SH5 ich überlege noch welche Pickup combi ich nehmen will eigentlich wollte ich HHS nehmen aber der steg pickup ist aschon mein traum da brauch ich eigentlich keinen weiteren und ich finde wie gesagt dass grade dieser strat bzw auch bei tele der telesound von der hals position kommt deswegen müsste am hals ein SC sein naja mal schaun. Ich habe grade meinem billig Yamaha hals eine andere Kopfform verpasdst der hals kommt dann dadrauf vorerst bis ich nen richtrig guten hals finanzieren kann.
Thema: >eure< gitarre
Falk

Antworten: 310
Hits: 24.448
20.04.2006 22:32 Forum: MUSIK


Hi underraded,
schön mal wieder von dir zu hören. Bin leider nurnoch selten hier.
Mit den neuen Arias kenn ich mich garnicht aus. Meine soll irgendwie 40 Jahre alt sein und ist noch made in japan. Nen echt geniales tiel so ne mishcung vom sound her aus tele und strat.
Ich war aber vorgestern mal gitarren anspielen (war nämlich im amptown eigentlich um nen pickup zu kaufen). Und dort habe ich fast nur teurere Gitarren gespielt. Das ging von 900 Euro aufwärts bis zu 3000 Euro. Darunter waren Gibson SG Special, LEs Paul Classic, Les Paul Standard faded, ESP Eclipse, ESP Horizon, eine ESP The Viper Camo mit leerer Batterie, 2 PRS CE mit Sumpfeschenkorpus, Ibanez JS1000, PRS Standardund eine Fender American.
Tja was soll ich sagen bei den ersten zweien gings mir ehe rum die Pickups. Die haben ja nen eher höheren Output für Gibson PUs. Die classic fand ich schonmal nicht schlecht war für mich ein nettes werkezug, hatte sie aber wieder weggelegt sowie die SG. Die Les Paul Standard faded hat mir ehrlich gesagt zu wenig gesungen. Wie viele auch sagen klingt sie eher schärfer. Mein fall war es nicht so richtig. Die Eclipse hatte mich ersteinmal überrascht ein echt dünnes Arbeitsgerät. Sie klang auch mehr wie eine aufgetunte SG als eine Les Paul mit EMGs. Der Hals hat mir allerdings nicht gefallen. Ganz anders war dr Hals der ESP Viper der hat mir sehr gut gefallen sehr griffig du hats trotzdme was inner hand aber es ist ien flotterer hals als bei der Eclipse leide rkonnt eich die wgene der leerne batterie nicht weiter spielen. Die Horizon hat mich ein wenig enttäuscht sie war zwa rnich die version die ich testen wollte aber das holz stimmte ja und der hals und pus auch nur das floyd fehlte. Naja sie war nicht so mein fall der hals war nicht schlecht schön flach aber der klang hat mich nicht vom hocker gerissen.
Ganz anders die JS1000 die war am steg recht warm, aber der Output des Steg PUs war eher im medium bereich anzusiedeln. Vorher hatte ich mir nochmal ne fender strat american geschnappt, weil ich ja eine Revanche wollte, da ich bisher nur MEx Strats angespielt hasbe. Naja ich fand den Hals nicht so toll der ist bei meiner aria doch shcmaler und nicht ganz so breit und der neck pu hatte für mich nicht diesen typischen strat artigen sound warum auch immer. War glaube ich auch ne Signatur strat.
Ja meine beiden Überaschungen waren die PRS CE teile gemacht aus sumpfesche mit einem ahorn hals und einmal ahorn griffbrett und einmal palisander griffbrett. Was soll ich sagen die Babys haben mich einfahc umgehauen. Sie sind echte allrounder. Man kann von blues bis hin zum metal alle sspielen. Da diese zwie babys aus dem gleichen holz hgemacht sind wie der korpus in dem der Pickup rein soll, habe ich die steg tonabnehmer in betracht genommen(hatte vorher lange mit den verkäufenr geredet ) und die beidne Pikcups blieben übrig. Ein,al der PRS dragon und einmal der seymour duncan sh5. Eigentlich bin ich eher dimarzio fan aber mir kams vor als würde der sh5 viel mehr dynamischer reagieren und auch auf gainbereiche ganz anders ansprechen als der prs dargon daher griff ich zum SH5 der dann auch ganze 45 euronen billiger war.
Ja das war mein ausflug
Thema: >eure< gitarre
Falk

Antworten: 310
Hits: 24.448
15.04.2006 17:34 Forum: MUSIK


Was verstehst du unter klein? mir gings eher ums halsprofil. Wobei ich eigentlich unlackierte bzw mit perllackierte Hälse am liebsten Mag am besten aus Ahorn mit einem ahorn oder Ebenholzgriffbrett.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 543 Treffern Seiten (28): [1] 2 3 nächste » ... letzte »


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH