das beste board der welt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

das beste board der welt » DAS LEBEN, DAS UNIVERSUM UND DER GANZE REST » POLITIK » Direkte Demokratie, Repräsentative Demokratie und die EU » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Direkte Demokratie, Repräsentative Demokratie und die EU
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Das echte Zebra Das echte Zebra ist weiblich
Biergourmet


images/avatars/avatar-24227.jpg

Dabei seit: 05.03.2011

Direkte Demokratie, Repräsentative Demokratie und die EU Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mich mal entschlossen das Thema aus dem Bela B Board-Teil auszulagern und hier als neues Thema zu eröffnen, weil ich gerne noch etwas darüber diskutieren möchte, es aber wie bereits gesagt, im Bela B Board fehl am Platz ist.

Hintergründe ist Volksabstimmung in der Schweiz bezüglich der Freizügigkeit.

Zitat:
Original von zh-riot666
Zitat:
Original von Das echte Zebra
Zitat:
Original von zh-riot666
Zitat:
Original von Das echte Zebra
Zitat:
Original von zh-riot666
und wieso bitte schön kommt der herr b nicht in die schweiz? :-(

Freizügigkeit.

okay, das war vielleicht gemein, aber es musste mal raus.
Den wahren Grund kenne ich leider nicht, aber vielleicht kommen ja noch nen paar Termine hinzu.. Augenzwinkern

füsse hoch, der witz kommt flach.

was kann ich bitte dafür, wenn etwas mehr als die hälfte der stimmbürger meines landes total beschränkt ist? wir haben immerhin eine direkte demokratie und keine führerin, aber politische diskussionen sind hier eh total fehl am platz.

ich kann mir einfach nicht erklären, wieso bela keine konzerte für die schweiz ankündigt und dafür gleich zwei mal in österreich auftritt. rein routingtechnisch wäre es m.m.n. absolut kein problem, einen kleinen abstecher nach zürich zu machen.


Es sollte kein Witz sein, das Thema ist mir dafür viel zu wichtig. Vielleicht kann man es eher als Frustabbau oder Entsetzenskundgebung sehen.. Augenzwinkern

Ich mache damit auch keinen Schweitzer im allgemeinen oder besonderen schlecht oder die direkte Demokratie, dass würde ich nie wagen. (Alles was ich will, ist "Hallo" sagen...)
Aber ja, politische Diskussionen über direkte und repräsentative Demokratien und politische Ideen, haben hier und im Forum leider generell vermutlich keinen Platz, man siehts ja an den alten politischen Threats: es verläuft sich alles irgendwie..

ok, dann hab ich das fehlinterpretiert. mir geht das thema nämlich extrem auf den sack, weil ich die annahme der initiative auch nicht fassen kann.
das einzig positive, was ich dem ganzen abgewinnen kann, ist die tatsache, dass damit die ganze EU (m.e. eines der dümmsten projekte der modernen menschheitsgeschichte) ins grübeln kommt.
aber nochmal: ich finde die annahme traurig!

Warum empfindest du die EU als eines der dümmsten Projekte der modernen Menschheitsgeschichte?

Ich bin jetzt auch nicht wirklich zufrieden mit der EU, aber ich würde das auf keinen Fall so sagen.. Vielleicht sind für eine solche Beurteilung aber auch ersteinmal eine persönliche Begriffsdefinition des Begriffes EU erforderlich.

Die EU ist, historisch betrachtet, der Versuch über die Zusammenlegung wirtschaftlicher Märkte den Frieden in Europa, anfangs besonders zwischen Frankreich und Deutschland, zu sichern (EGKS, Euratom, ...) und wurde erst später, mehr schlecht als recht, zu einer Ansammlung von politischen Institutionen.
Ich nenne es bewusst Ansammlung politischer Institutionen, weil die EU ein massives, durch ihren Aufbau bedingtes, Demokratiedefizit hat.
Dennoch empfinde ich die Freizügigkeit nicht als etwas negatives und die Idee einer gemeinsamen Währung finde ich auch gut. Solange man die EU ausschließlich wirtschaftlich betrachtet, also rein auf die Wirtschaft ausgerichtet, ist mMn die EU keineswegs "eines der dümmsten Projekte der modernen Menschheitsgeschichte".
Politisch gibt es an der EU einiges zu kritisieren und es muss einiges verbessert werden, was vermutlich eine utopische Idee ist. Aber auch deshalb bin ich persönlich, nach heutigen Gesichtspunkten, gegen einen weiteren Ausbau der EU (politisch), und möchte momentan keine "Vereinigten Staaten von Europa".

__________________
Vi Veri Veniversum Vivus Vici

13.02.2014 14:21 Das echte Zebra ist offline Beiträge von Das echte Zebra suchen Nehmen Sie Das echte Zebra in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
das beste board der welt » DAS LEBEN, DAS UNIVERSUM UND DER GANZE REST » POLITIK » Direkte Demokratie, Repräsentative Demokratie und die EU

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH