das beste board der welt
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

das beste board der welt » DAS LEBEN, DAS UNIVERSUM UND DER GANZE REST » HATE » Gott oder nicht Gott » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (31): « erste ... « vorherige 29 30 [31] Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gott oder nicht Gott
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
d.rockgirl d.rockgirl ist weiblich
Frau


images/avatars/avatar-22777.gif

Dabei seit: 05.03.2008

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gurke92
Ich persönlich muss sagen, dass "Gott" für mich nichts weiter als eine Ausrede ist. Eine Ausrede um nicht weiter über etwas nachdenken zu müssen. Die Kirche sagt uns mit ihrer Bibel, dass Gott uns alle retten wird und das jeder zu seiner gerechten Strafe kommen wird (jüngstes Gericht und so ...) und solange das laut Kirche gewährt ist, wieso sollte der Gläubige da irgendetwas anzweifeln? Der Zweifler wird bestraft, aber wer brav war und nicht zweifelte kommt ins Paradies. Zumindest wurde mir das so eingetrichert, ob die Bibel das jetzt wirklich vorsieht weiß ich nicht.

Ob es jetzt etwas wie "Gott" gibt, kann ich nicht sagen. Das kann keiner und wird wohl auch nie jemand sagen könen. Ich zweifele die Existenz des allmächtigen Gottes sehr stark an, könnte mir aber dennoch vorstellen, dass es irgendetwas "Höheres" gibt, von dem wir nichts wissen und auch nie erfahren wird. Dieses "Höhere" aber als allmächtig oder gar anbetungswürdig zu bezeichnen fände ich wiederrum schwachsinnig.


kann ich so unterschreiben... is auch das was ich darüber denke.
es gibt nur einen gott - belafarinrod großes Grinsen großes Grinsen

__________________
Früher war alles besser,
früher war alles gut.
Da hielten alle noch zusammen,
die Bewegung hatte noch Wut.
Früher, hör auf mit früher!
Ich will es nicht mehr hörn.
Denn damals war es auch nicht anders,
mich kann das alles nicht störn.

-DTH-
04.08.2009 16:35 d.rockgirl ist offline Beiträge von d.rockgirl suchen Nehmen Sie d.rockgirl in Ihre Freundesliste auf
Jan's Kleene Jan's Kleene ist weiblich
Biergourmet


images/avatars/avatar-22907.jpg

Dabei seit: 20.07.2008

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube schon, dass es irgendetwas oben im Himmel gibt, was uns beobachtet, lenkt und so... aber ich weigere mich seit Jahren hartnäckig, dieses "Ding" als Gott zu bezeichnen (damit hab ich schon meine Schwester zum Flennen gebracht Augen rollen ). Denn wenn Gott als so gütig und etc. blabla dargestellt wird, wieso passiert soviel unrecht in der welt? Wieso gibt es den Tod, der besonders den Angehörigen soviel Leid beschert?
Naja, ich glaube, für mich gibt es keinen Gott, sondern ein gestalt-, formloses Schicksal, damit kann ich sehr gut leben.

__________________
Alrêrst lebe ich mir werde,
sît mîn sündic ouge sihet
daz hêre lant und ouch die erde,
der man vil der êren gihet.
Mirst geschehen, des ich ie bat:
ich bin komen an die stat,
dâ got mennischlîchen trat.

05.08.2009 23:54 Jan's Kleene ist offline Beiträge von Jan's Kleene suchen Nehmen Sie Jan's Kleene in Ihre Freundesliste auf
stulleee
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Jan's Kleene:

Zitat:
Original von Gary
Zitat:
Original von LilliP.
Ich glaube nicht, dass es wirklich einen Gott gibt ... denn wenn es einen gäbe, würden dann täglich tausende Menschen verhungern oder durch Krieg sterben???
Klar - wenn alle 80, 90 oder älter werden, müsste die Erde irgendwann wegen Überfüllung geschlossen werden ... aber müssen diese Leute denn so grausam sterben?


Wenn dich die Frage wirklich interessiert, kannst du dazu auf eine Fülle an Meinungen beinahe aller Theologen und Philosophen der Weltgeschichte zurückgreifen. Wikipedia hat schon eine kleine Auswahl an "Antworten". Zusammenfassend kann man aber sagen dass die verbreitetste Meinung unter Gläubigen, die auch mit Bibelstellen gestützt wird, in die Richtung "Gottes Wege sind unergründlich" geht...
06.08.2009 10:16
d.rockgirl d.rockgirl ist weiblich
Frau


images/avatars/avatar-22777.gif

Dabei seit: 05.03.2008

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Gottes Wege sind unergründlich"... wenn ich so etwas höre, denke ich mir nur: Die machen es sich einfach, wenn sie keine Antwort auf ne Frage wissen.
Wer sagt denn überhaupt dass es einen Gott gibt? Müsste man nicht, weil man die Frage ob es Gott gibt, nicht klar mit JA/NEIN beantworten kann, auch sagen, dass sein Dasein anzuzweifeln ist? Aber nein, stattdessen wird einfach davon ausgegangen, dass sowas wie GOTT existiert, und dass Gottes Schaffen UNERGRÜNDLICH ist Augen rollen
Meiner Meinung nach macht man es sich so viel zu einfach.
Klar kann man viel nicht beweisen. Aber dafür einfach ein höheres Wesen verantwortlich zu machen, ist auch falsch. Was man nicht beweisen kann, sollte man auch nicht als Tatsache hinstellen. Ich sage auch nicht, es gibt definitiv keinen Gott, aber ich mache keine Tatsache daraus.
Damals konnte man eben noch viel mehr Wissenschaftliches nicht beweisen, und so hat man die Lösung der Fragen in Gott gefunden.
Heute ist es das gleiche, auch wenn jetzt schon vieles geklärt wurde...
Man sollte sich auch mal Gedanken machen, wie die katholische Kirche damals vorgegangen ist, wenn Wissenschaftler diese Gottestheorie widerlegt haben (Gott hat die Erde nicht in 7 Tagen erschaffen, sondern es gab nen Urknall; die Erde ist;keine Scheibe): die wurden nämlich einfach mundtot gemacht. Ist der einfachste Weg, hauptsache der Gott wird nicht angezweifelt und die Wissenschaft bleibt auf dem gleichen alten Stand, damit man nichts anderes beweisen kann...
Noch dazu gab es die Hexenverfolgungen... Exorzismen... alles etwas, das gegen die Kirche an sich spricht. Noch dazu ist diese sehr rückschrittig und hat sich seit Jahrhunderten in ihrer Weltanschauung nicht groß geändert: Frauen werden immer noch nicht im kirchlichem Dienst akzeptiert (Pfarrerin in der katholischen Kirche gibts nicht, auch keine Päpstin), am besten sollte man den erstbesten dahergelaufenen Partner nehmen und ihn gleich heiraten, da man sonst auch keinen GV haben kann. Geschlechtserkrankungen werdenin Kauf genommen, da man gegen Verhütung ist, egal, ob man daran stirbt oder nicht...
Ich sehe die ganze Sache höchst kritisch.
Zeugen Jehovas müssen sterben weil sie keine Bluttransfusionen annehmen dürfen, wenn sie es nötig hätten. Hier darf man keine Kondome verwenden und bekommt Aids und stirbt daran. Ist kein großer Unterschied.

__________________
Früher war alles besser,
früher war alles gut.
Da hielten alle noch zusammen,
die Bewegung hatte noch Wut.
Früher, hör auf mit früher!
Ich will es nicht mehr hörn.
Denn damals war es auch nicht anders,
mich kann das alles nicht störn.

-DTH-
06.08.2009 14:51 d.rockgirl ist offline Beiträge von d.rockgirl suchen Nehmen Sie d.rockgirl in Ihre Freundesliste auf
Gary Gary ist männlich
Mann


images/avatars/avatar-21676.jpg

Dabei seit: 24.01.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von d.rockgirl
Hier darf man keine Kondome verwenden und bekommt Aids und stirbt daran. Ist kein großer Unterschied.


Gerade in diesem Punkt ist die Einstellung der Kirche doch einmal erfreulich schlüssig. Das Kondom wird nicht akzeptiert, weil es für Sex zum reinen Lustgewinn mit wechselnden Partnern steht, gegen was sich die Kirche ja vehement ausspricht. In einer Ehe mit einem Infizierten Partnerteil wird das Kondom geduldet und mit anderen Menschen sollte kein Geschlechtsverkehr stattfinden.
Wenn man sich in diesem Punkt nach der Einstellung der Kirche richtet, was sicher nicht jedermanns Sache ist, lebt man genauso sicher wie mit Kondomen bei wechselnden Sexualpartnern.
06.08.2009 15:43 Gary ist offline Beiträge von Gary suchen Nehmen Sie Gary in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Gary in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Gary anzeigen
Jessie Jessie ist weiblich
Biergourmet


images/avatars/avatar-23620.jpg

Dabei seit: 25.02.2009

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Gottes Wege sind unergründlich..."

Hach ja, Kirche/religion macht es einem immer einfach alles und jeden zu legitimieren. Nichts muss erklärt werden, die Wege sind ja unergründlich. Wenn man nach der Logik geht...ich will es mir nicht vorstellen.
Aber die Anhänger von solchen Gruppen legen sich ja alles so aus wie es grade gut passt. Rationale Argumente zählen nicht, es wird sich alles gedreht wie man es haben will...

__________________
14.12.2008: FURT - Bielefeld
17. 5.2009: Die Toten Hosen - Bielefeld
29.5.2009: FURT - Osnabrück
26.-27.6.2009: Serengeti Festival
11.7.2009: FURT - Berlin, Wuhlheide
3.12.2009: Bela B. - Bielefeld
06.08.2009 21:41 Jessie ist offline E-Mail an Jessie senden Beiträge von Jessie suchen Nehmen Sie Jessie in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Jessie in Ihre Kontaktliste ein
Gurke92 Gurke92 ist weiblich
Banane


images/avatars/avatar-24526.jpg

Dabei seit: 10.12.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein nettes Zitat meiner Ex-Religionslehrerin (sie ist auch evgl. Pfarrerin: )

Zitat:
Erstens braucht Gott sich nicht zu rechtfertigen und zweitens zweifelt man die Bibel gar nicht erst an


Ein Schüler meinte zuvor gewisse Dinge in der Bibel in Frage stellen zu müssen und das geht ja gar nicht ... Augenzwinkern
So, kann man natürlich alles abstreiten ...

__________________
Phantoms and ghosts are here by my side.
06.08.2009 22:51 Gurke92 ist offline Beiträge von Gurke92 suchen Nehmen Sie Gurke92 in Ihre Freundesliste auf
Bernd-das-Brot
Banane


Dabei seit: 03.10.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Jessie
"Gottes Wege sind unergründlich..."

Hach ja, Kirche/religion macht es einem immer einfach alles und jeden zu legitimieren. Nichts muss erklärt werden, die Wege sind ja unergründlich. Wenn man nach der Logik geht...ich will es mir nicht vorstellen.
Aber die Anhänger von solchen Gruppen legen sich ja alles so aus wie es grade gut passt. Rationale Argumente zählen nicht, es wird sich alles gedreht wie man es haben will...


Wir reden hier von Glauben. Was hat das mit Logik zu tun? Und tatsächlich: Es gibt Dinge, die können wir Menschen nicht erklären. In der Atomphysik z.B. gibt es Phänomene, die nach den normalen physikalichen Regeln garnicht vorkommen dürften. Kein Mensch weiß warum und wieseo. Und bei jeder gelösten wissenschaftlichen Frage tauchen 10 neue auf.

__________________
Hilfe, man hat mich entführt!

"Es ist unfair uns an unseren Wahlversprechen zu messen." (Franz Müntefering)
06.08.2009 23:18 Bernd-das-Brot ist offline Homepage von Bernd-das-Brot Beiträge von Bernd-das-Brot suchen Nehmen Sie Bernd-das-Brot in Ihre Freundesliste auf
matschtucraisi matschtucraisi ist weiblich
Elke


images/avatars/avatar-24596.jpg

Dabei seit: 24.07.2008

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht können sie mal gelöst werden, jedoch treten dann wieder neue auf. Wie bei "Was ist hinter dem Universum?" - findet man das heraus, tritt vielleicht wieder ein "und DAhinter?" auf.
Und einige Dinge bleiben sowieso ungelöst, vermute ich. Zum Beispiel die Frage nach dem Sinn des Lebens (selbst wenn man herausfinden sollte, was nach dem Tod ist (nichts?!?), der Sinn bleibt wahrscheinlich offen. Auch wenn dann wieder Gegenargumente kommen würden wie "naaa und 1000 Jahre nach dem Tod? DA kommt aber Gott!" o.Ä.).
Und da greift dann Religion ein.

...Hachja, ich sollte aufhören, pseudoherumzuphilosophieren.

---
Zitat:

Gerade in diesem Punkt ist die Einstellung der Kirche doch einmal erfreulich schlüssig. Das Kondom wird nicht akzeptiert, weil es für Sex zum reinen Lustgewinn mit wechselnden Partnern steht, gegen was sich die Kirche ja vehement ausspricht.

Interessiert mich mal: Wie steht die (kath.) Kirche Sex gegenüber, der in der Ehe stattfindet, jedoch zum Lustgewinn dient, Kinder also gerade nicht geplant sind? Verboten?

__________________
Man tut halt, was man kann.

Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert, zum letzten Mal von matschtucraisi: 08.08.2009 23:21.

08.08.2009 23:13 matschtucraisi ist offline Beiträge von matschtucraisi suchen Nehmen Sie matschtucraisi in Ihre Freundesliste auf
Gary Gary ist männlich
Mann


images/avatars/avatar-21676.jpg

Dabei seit: 24.01.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von matschtucraisi

Zitat:

Gerade in diesem Punkt ist die Einstellung der Kirche doch einmal erfreulich schlüssig. Das Kondom wird nicht akzeptiert, weil es für Sex zum reinen Lustgewinn mit wechselnden Partnern steht, gegen was sich die Kirche ja vehement ausspricht.

Interessiert mich mal: Wie steht die (kath.) Kirche Sex gegenüber, der in der Ehe stattfindet, jedoch zum Lustgewinn dient, Kinder also gerade nicht geplant sind? Verboten?


Ja, verboten.
Verhütung ist ein Eingriff in Gottes Schöpfungsplan ^^
Geklärt in der Enzyklika "Humanae Vitae"
09.08.2009 14:27 Gary ist offline Beiträge von Gary suchen Nehmen Sie Gary in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Gary in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Gary anzeigen
Bernd-das-Brot
Banane


Dabei seit: 03.10.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gary
Zitat:
Original von matschtucraisi

Zitat:

Gerade in diesem Punkt ist die Einstellung der Kirche doch einmal erfreulich schlüssig. Das Kondom wird nicht akzeptiert, weil es für Sex zum reinen Lustgewinn mit wechselnden Partnern steht, gegen was sich die Kirche ja vehement ausspricht.

Interessiert mich mal: Wie steht die (kath.) Kirche Sex gegenüber, der in der Ehe stattfindet, jedoch zum Lustgewinn dient, Kinder also gerade nicht geplant sind? Verboten?


Ja, verboten.
Verhütung ist ein Eingriff in Gottes Schöpfungsplan ^^
Geklärt in der Enzyklika "Humanae Vitae"


Und wenn man einfach keinen Sex hat, um keine Kinder zu bekommen, ist das dann auch ein Eingriff in Gottes Verhütungsplan? (ja ich weiß, das ist abwegig, aber theoretisch ja möglich)

__________________
Hilfe, man hat mich entführt!

"Es ist unfair uns an unseren Wahlversprechen zu messen." (Franz Müntefering)
09.08.2009 16:44 Bernd-das-Brot ist offline Homepage von Bernd-das-Brot Beiträge von Bernd-das-Brot suchen Nehmen Sie Bernd-das-Brot in Ihre Freundesliste auf
stulleee
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich zitiere dann einfach mal den Link von Gary:

"Verantwortliche Elternschaft kann also auch bedeuten, darauf Acht zu geben, dass aus dem ehelichen Verkehr keine (weiteren) Kinder hervorgehen. In diese Verantwortung sind nach Lehre der Kirche auch die Kenntnis der biologischen Voraussetzungen für die Fortpflanzung sowie die Fähigkeit, den Trieb durch Vernunft und Willen zu formen, einbezogen (HV 10)."

"Verantwortlich ist die Elternschaft nach der Lehre der Kirche aber nur dann, wenn im Ehevollzug beide Sinndimensionen der ehelichen Liebe erhalten bleiben, die liebende Vereinigung und die Orientierung auf die Fortpflanzung. Darüber hinaus soll die eheliche Liebe stets vollmenschlich sein, körperlich und geistig. Daher erlaubt die Kirche, dass sich die Eheleute der fruchtbaren Phase des Zyklus enthalten, sie verbietet aber die direkte Empfängnisverhütung. "


Ich verstehe es so, dass wenn ich sage, dass es am sinnvollsten/verantwortungsvollsten für mich ist, KEINE Kinder (mehr) zu bekommen, dann ist es erlaubt entweder gar keinen Sex zu haben oder die fruchtbaren Phasen auszulassen.
09.08.2009 17:12
eylou
Banane


Dabei seit: 04.01.2005

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wer sich danach richtet, was die Kirche sexuell erlaubt und was sie verbietet, ist hierzulande und heutzutage nun wirklich selbst Schuld großes Grinsen

Zitat:
Original von matschtucraisi
Und einige Dinge bleiben sowieso ungelöst, vermute ich. Zum Beispiel die Frage nach dem Sinn des Lebens


Was ist daran ungelöst?

Wer zum Beispiel die Möglichkeiten, die sich ihm im Leben ergeben, ungenutzt verstreichen lässt und wer sich entscheidet, sein Leben auf eine Art zu führen, die für seine Umgebung weder hilfreich noch bereichernd ist, wird sich eines Tages fragen, wofür er überhaupt gelebt hat.

Das hat nichts mit Religion zu tun.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von eylou: 13.08.2009 23:41.

13.08.2009 23:40 eylou ist offline Beiträge von eylou suchen Nehmen Sie eylou in Ihre Freundesliste auf
louni louni ist weiblich
Elke


images/avatars/avatar-23020.gif

Dabei seit: 27.08.2004

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich glaube nicht an gott. & auch nicht an ein leben nach dem tod. für mich ist das eine erfindung, weil der gedanke, dass man irgendwann einmal aufhört zu existieren für viele beängstigend ist.
& die bibel ist für mich ein buch mit einer sammlung von gesichten, wie sich die menschen damals die welt erklärt haben. (der gleichen meinung war übrigens auch mein damaliger religionslehrer & ev. pfarrer). natürlich stimmt auch einiges darin. die existenz eines mannes namens jesus zweifel ich bestimmt nicht an. aber man kennt das ja mit überlieferungen. jeder dichtet seinen senf dazu.
aber mir würde es niemal in den sinn kommen jmd zu verurteilen, der gläubig ist. jeder hat das recht daran zu glauben woran er mag! gott gibt vielen menschen halt & das ist auch gut so. ich finde meinen halt eben woanders

__________________
tiki taki
21.11.2009 17:42 louni ist offline E-Mail an louni senden Beiträge von louni suchen Nehmen Sie louni in Ihre Freundesliste auf
sylvia-bella sylvia-bella ist weiblich
Elke


images/avatars/avatar-23892.jpg

Dabei seit: 07.02.2005

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das war einmal:

Zitat:
Original von sylvia-bella
ich glaub nich an gott!!!



So ist es jetzt:

Zitat:
Orginal von sylvia-bella
Ich glaube an Gott. Das war nicht immer so. Seit über einem Jahr gehe ich in die Kirche zum Gottesdienst. Im Mai habe ich mich entschlossen taufen zu lassen (evangelisch). Ich mache seitdem beim Pfarrer einen Bibelkurs. Am 25. August ist meine Taufe. Ich freue mich sehr darauf. Meine Familie war erst total erschrocken darüber. Keiner in meiner Familie ist christlich. Mittlerweile haben sie sich wieder beruhigt. Es ist meine Entscheidung. Ich finde es ist richtig, es fühlt sich gut an. Wie ich zu Gott gefunden habe, es hat ein Schlüsselerlebnis in meinem Leben gegeben, das mich zum Glauben gebracht hat. Dafür bin ich sehr dankbar. Genaueres will ich jetzt hier nicht schreiben.


__________________
>> Leuchtturm <<
14.07.2019 00:52 sylvia-bella ist offline Beiträge von sylvia-bella suchen Nehmen Sie sylvia-bella in Ihre Freundesliste auf
Bernd-das-Brot
Banane


Dabei seit: 03.10.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von sylvia-bella
Das war einmal:

Zitat:
Original von sylvia-bella
ich glaub nich an gott!!!



So ist es jetzt:

Zitat:
Orginal von sylvia-bella
Ich glaube an Gott. Das war nicht immer so. Seit über einem Jahr gehe ich in die Kirche zum Gottesdienst. Im Mai habe ich mich entschlossen taufen zu lassen (evangelisch). Ich mache seitdem beim Pfarrer einen Bibelkurs. Am 25. August ist meine Taufe. Ich freue mich sehr darauf. Meine Familie war erst total erschrocken darüber. Keiner in meiner Familie ist christlich. Mittlerweile haben sie sich wieder beruhigt. Es ist meine Entscheidung. Ich finde es ist richtig, es fühlt sich gut an. Wie ich zu Gott gefunden habe, es hat ein Schlüsselerlebnis in meinem Leben gegeben, das mich zum Glauben gebracht hat. Dafür bin ich sehr dankbar. Genaueres will ich jetzt hier nicht schreiben.


Darf ich fragen, wie alt du jetzt bist?

__________________
Hilfe, man hat mich entführt!

"Es ist unfair uns an unseren Wahlversprechen zu messen." (Franz Müntefering)
16.07.2019 23:47 Bernd-das-Brot ist offline Homepage von Bernd-das-Brot Beiträge von Bernd-das-Brot suchen Nehmen Sie Bernd-das-Brot in Ihre Freundesliste auf
sylvia-bella sylvia-bella ist weiblich
Elke


images/avatars/avatar-23892.jpg

Dabei seit: 07.02.2005

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bernd-das-Brot
Zitat:
Original von sylvia-bella
Das war einmal:

Zitat:
Original von sylvia-bella
ich glaub nich an gott!!!



So ist es jetzt:

Zitat:
Orginal von sylvia-bella
Ich glaube an Gott. Das war nicht immer so. Seit über einem Jahr gehe ich in die Kirche zum Gottesdienst. Im Mai habe ich mich entschlossen taufen zu lassen (evangelisch). Ich mache seitdem beim Pfarrer einen Bibelkurs. Am 25. August ist meine Taufe. Ich freue mich sehr darauf. Meine Familie war erst total erschrocken darüber. Keiner in meiner Familie ist christlich. Mittlerweile haben sie sich wieder beruhigt. Es ist meine Entscheidung. Ich finde es ist richtig, es fühlt sich gut an. Wie ich zu Gott gefunden habe, es hat ein Schlüsselerlebnis in meinem Leben gegeben, das mich zum Glauben gebracht hat. Dafür bin ich sehr dankbar. Genaueres will ich jetzt hier nicht schreiben.


Darf ich fragen, wie alt du jetzt bist?


Ich bin 43 Jahre alt.

__________________
>> Leuchtturm <<
17.07.2019 17:02 sylvia-bella ist offline Beiträge von sylvia-bella suchen Nehmen Sie sylvia-bella in Ihre Freundesliste auf
Bernd-das-Brot
Banane


Dabei seit: 03.10.2007

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In dem Alter diesen Entschluss noch zu fassen finde ich mutig und respektabel

__________________
Hilfe, man hat mich entführt!

"Es ist unfair uns an unseren Wahlversprechen zu messen." (Franz Müntefering)
16.09.2019 21:04 Bernd-das-Brot ist offline Homepage von Bernd-das-Brot Beiträge von Bernd-das-Brot suchen Nehmen Sie Bernd-das-Brot in Ihre Freundesliste auf
sylvia-bella sylvia-bella ist weiblich
Elke


images/avatars/avatar-23892.jpg

Dabei seit: 07.02.2005

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bernd-das-Brot
In dem Alter diesen Entschluss noch zu fassen finde ich mutig und respektabel


Dankeschön. Mittlerweile bin ich getauft und ich bereue es keine Sekunde.

__________________
>> Leuchtturm <<
20.09.2019 19:41 sylvia-bella ist offline Beiträge von sylvia-bella suchen Nehmen Sie sylvia-bella in Ihre Freundesliste auf
Seiten (31): « erste ... « vorherige 29 30 [31] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Antwort erstellen
das beste board der welt » DAS LEBEN, DAS UNIVERSUM UND DER GANZE REST » HATE » Gott oder nicht Gott


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH